https://www.faz.net/-gqe-r0ho

IFA : Digitale Trendsetter unter dem Berliner Funkturm

  • Aktualisiert am

Internationale Funkausstellung IFA 2005 Bild: dpa/dpaweb

Fernsehen mit dem Handy, Festplatten-Rekorder mit digitalem TV-Empfang, Kamkorder auf DVD-Niveau: FAZ.NET hat die Highlights der IFA zusammengestellt.

          1 Min.

          Im Mittelpunkt der Internationalen Funkausstellung stand das Fernsehen der nächsten Generation: High Definition Television, kurz HDTV. Der Anfang ist gemacht, ProSieben und Sat1 sowie Premiere wollen ab Ende Oktober beziehungsweise ab November Sendungen im neuen Standard anbieten.

          Doch auch daneben zeigten die Hersteller viele Innovationen: Handys wandeln sich zum mobilen Fernsehgerät: Nokia und Samsung stellten Geräte vor, die fit sind für die künftigen Mulitmedia-Standards.

          Die Trends der IFA

          Festplatten-DVD-Rekorder mit Emfangsteil für das digitale Antennenfernsehen DVB-T wurden von Phillips gezeigt. Panasonic führt mit den e.cams eine neue Klasse von Mini-Kamkordern ein, die fast DVD-Niveau erreichen sollen.

          Groß im kommen ist die Unterhaltung über Heimnetzwerk: Phillips stellte eine Musikanlage vor, die mit eingebauter Festplatte und drahtlosen Wireless-Lan-Verbindung Verbindung hält zu „Stations“, die im Haus verteilt auf die Musik der Festplatte zugreifen können.

          Ganz individuell hält es Loewe: Kunden können beim Kauf eines neuen Flachbild-Fernsehers unter 400 Farb- und Materialvarianten wählen. FAZ.NET hat die digitalen Trendsetter der IFA zusammengestellt.

          Weitere Themen

          Samsungs Patriarch ist gestorben

          Lee Kun-hee : Samsungs Patriarch ist gestorben

          „Ändern Sie alles, nur nicht ihre Frau und ihre Kinder.“ Mit dieser Weisung führte der südkoreanische Unternehmer Lee Kun-hee Samsung an die Weltspitze der Elektronikunternehmen. Am Sonntag starb Lee im Alter von 78 Jahren.

          Topmeldungen

          Ein Mund-Nasen-Schutz liegt auf dem Asphalt einer Einkaufsstraße.

          Corona-Pandemie : Neue Corona-Kennwerte braucht das Land

          Steigende Neuinfektionen versetzen Deutschland in Corona-Panik. Doch auch andere Parameter als allein die Zahl der Infizierten sind jetzt entscheidend für die Einschätzung der Corona-Pandemie in diesem Winter.
          Soldaten des Kommandos Spezialkräfte (KSK) stürmen in Calw während einer Übung in eine Tür (Archivbild).

          Wehrbeauftragte Eva Högl : „Es wäre falsch, das KSK aufzulösen“

          Das Kommando Spezialkräfte wird grundlegend reformiert, um rechtsextreme Umtriebe künftig unmöglich zu machen. Die Wehrbeauftragte war bei der „Höllenwoche“ des Verbands dabei. Ein Gespräch über ihre Eindrücke.
          SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach

          SPD-Gesundheitsexperte warnt : Lockdown möglicherweise schon in wenigen Wochen

          Die jetzigen Einschränkungen reichten nicht aus, um einen deutlichen Anstieg der Todeszahlen zu verhindern, sagt Karl Lauterbach laut einem Bericht. Er fordert mehr Homeoffice und eine Aufteilung von Schulklassen. Auch der Außenhandelsverband warnt vor einem neuen Lockdown.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.