https://www.faz.net/-gqe-9z79j

Termin für Automobilmesse : IAA in München findet 2021 unmittelbar vor der Wiesn statt

  • Aktualisiert am

Im kommenden Jahr soll die IAA vom 7. bis 12. September auf dem Messegelände in München stattfinden. Bild: dpa

München lädt die Automobilbranche zur Premiere im September 2021 ein. Dann rüstet sich die bayerische Landeshauptstadt ohnehin für einen jährlichen Höhepunkt: Nur wenige Tage später beginnt das Oktoberfest.

          1 Min.

          Die größte Automesse Europas soll nächstes Jahr vom 7. bis 12. September in München stattfinden - also eine Woche vor dem Oktoberfest. Das teilte die Messe München als Mitveranstalter der IAA am Donnerstag auf Anfrage mit. Die neue Internationale Automobilausstellung solle „sämtliche Akteure der Mobilitätskette vereinen und offene Diskussionen“ umfassen.

          Geplant ist zum einen eine stark verkleinerte Automesse für Fachbesucher auf dem Messegelände. Zum anderen wollen die Veranstalter auf die Bevölkerung zugehen und die Innenstadt zur Bühne machen, mit Vorführungen, Flugtaxis, Umweltforen und Konzerten.

          Gestrichen wurde aber der Plan, auch im Olympiapark Veranstaltungen abzuhalten, direkt neben dem BMW-Hochhaus. Ein entsprechender Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ sei richtig, sagte ein Sprecher der Messe. Schon vor der Entscheidung über den Nachfolger von Frankfurt als Veranstaltungsort der IAA hatte es in Branchenkreisen geheißen, VW-Chef Herbert Diess wolle seine Autos ungern neben der Zentrale des Konkurrenten präsentieren. Aus dem VW-Konzern war das als Unsinn zurückgewiesen worden.

          Die Verträge zwischen dem VDA und der Messe München würden in den nächsten Tagen unterschrieben, sagte der Messesprecher. In den vergangenen 70 Jahren hatte die IAA in Frankfurt stattgefunden, aber zuletzt Aussteller und Besucher verloren.

          Weitere Themen

          Commerzbank-Chef Zielke vor Rücktritt

          Auch Aufsichtsratschef geht : Commerzbank-Chef Zielke vor Rücktritt

          Paukenschlag bei der Commerzbank: Konzernchef Martin Zielke und Aufsichtsratschef Stefan Schmittmann wollen überraschend ihre Posten räumen. Auch Kürzungen im Auslandsgeschäft werden diskutiert. Zuletzt hatte es Streit um die Sparpläne gegeben.

          Topmeldungen

          Christian Sewing und Martin Zielke (rechts)

          Nach Zielkes Rückzug : Sewing, übernehmen Sie!

          Es darf bezweifelt werden, dass die Commerzbank den Weg aus ihrer schwersten Krise alleine findet. Und so dürfte es mit Blick auf den Chef der Deutschen Bank bald heißen: Herr Sewing, übernehmen Sie.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.