https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/hyperinflation-wirtschaftskrise-was-dem-libanon-droht-16678024.html

Wirtschaftskrise : Libanesische Bankrotterklärung

Fata Morgana: Dieser Supermarkt in Beirut vermittelt kerngesunden Handel – davon kann im Libanon keine Rede sein. Bild: dpa

Das Wirtschaftssystem des Landes ist genauso am Ende wie der Staat selbst. Drohen nun Hyperinflation, Zusammenbruch der Staatsgewalt, Aufruhr und Blutvergießen?

          5 Min.

          Ein Teil des Personals des Rafik-Hariri-Krankenhauses streikt. Man habe genug von der „krassen Nachlässigkeit“ der Verwaltung und zuständigen Regierungsfunktionären, hieß es in einer Erklärung. Die Ausstattung der Klinik ist veraltet, die Beschäftigten erhalten ihre bescheidenen Löhne nur mit Verzögerungen. Dabei steht das Krankenhaus im Zentrum der Bemühungen der libanesischen Regierung, die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen.

          Christoph Ehrhardt
          Korrespondent für die arabischen Länder mit Sitz in Beirut.

          Es ist ein Streik, der Bände spricht: Die Libanesen müssen sich in diesen Tagen nicht nur darüber Sorgen machen, dass die Pandemie das Gesundheitssystem des heruntergewirtschafteten Staates zum Einsturz bringt. Die Vorgänge im Hariri-Krankenhaus hängen nicht zuletzt damit zusammen, dass der Libanon in einer Wirtschaftskrise steckt, wie sie das Land noch nicht erlebt hat.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Neue Wege: Der Wasserstand des Rheins ist so niedrig, dass Touristen zum Bingener Mäuseturm laufen können.

          Trockenheit am Mittelrhein : Als hätte es Steine in den Fluss geregnet

          Aus dem Mittelrhein ragen fußballfeldgroße Inseln. Der Wasserstand ist teilweise so niedrig, dass man den Fluss durchwaten kann. Manche Fähren stellen den Betrieb ein – und Anwohner trauen ihren Augen kaum.
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.