https://www.faz.net/-gqe-agm35

Hohe Energiekosten : Wie Europa den Strompreis zu senken versucht

  • Aktualisiert am

Mehr Licht: Europa sucht Wege, um die Energiekosten niedrig zu halten. Bild: ddp

In Europa steuern viele gegen die steigenden Energiekosten an: Frankreich, Großbritannien und Ungarn deckeln, Italien zahlt und die Niederlande senkt die Stromabgabe – die Korrespondenten der F.A.Z. berichten.

          8 Min.

          Die Energiekosten steigen stark und damit auch der Druck auf die Regierungen. In der Europäischen Union läuft schon eine Debatte darum, wie Preise gesenkt werden können. Demnächst will die Europäische Kommission dafür Vorschläge für die Regierungen vorlegen. Während Deutschland noch zögerlich reagiert, greifen andere Länder in den Energiemarkt ein.

          Frankreich deckelt die Heizkosten: Bloß keine Gelbwesten

          Im nächsten Frühjahr wird in Frankreich gewählt. Da passen hohe Energiepreise schlecht ins Bild. Die Regierung hat deshalb eine Deckelung der regulierten Tarife für Gas und Elektrizität angekündigt. Die Heizkosten sollen in diesem Winter nicht mehr, die Stromkosten dank einer Steuersenkung nur um 4 statt andernfalls wohl um 12 Prozent steigen dürfen. Für ärmere Haushalte sind darüber hinaus staatliche Direkthilfen geplant. Regulierte Tarife für Gas sind in Frankreich zwar ein Auslaufmodell. Aber nach wie vor hat sie ein knappes Drittel der Haushalte mit Gasanschluss, zudem sind viele Markttarife darauf indexiert. Regulierte Tarife für Strom hat eine Mehrheit der Franzosen. Eine Antwort auf die ebenfalls kräftig gestiegenen Spritpreise gibt es indes noch nicht – dabei brachten  diese vor drei Jahren die „Gelbwesten“ auf die Straße. Mit rund 20 Cent je Kilowattstunde rangiert Frankreich beim Haushaltsstrompreis im europäischen Mittelfeld. Rund ein Drittel davon entfällt auf Steuern und Abgaben. Wie bei kaum einem anderen Land dominiert  die Kernenergie den Strommix mit einem Anteil von mehr als 70 Prozent. Auch wenn der Kraftwerkspark zunehmend altert und die Kosten für die Sicherheitsanforderungen steigen, hält die Regierung in Paris an der Kernenergie als zuverlässige und praktisch CO2-freie Quelle fest. Die Erneuerbaren haben erst in jüngster Zeit Boden gutgemacht, doch schon jetzt nimmt der Widerstand gegen die Windkraft zu. niza.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?
          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.
          Intensivpfleger versorgen einen schwer an Covid-19 erkrankten Patienten im Universitätsklinikum in Halle/Saale.

          Omikron-Mutation B.1.1.529 : Im Variantenschock

          Die Delta-Variante macht gerade Europa den Winter zur Hölle. Aber all das könnte von einer neuen drohenden Viruswelle in den Schatten gestellt werden.