https://www.faz.net/-gqe-72yxy

Höherer Festzuschlag : Apotheker bekommen mehr Geld

  • Aktualisiert am

Noch ein neues Medikament? Bild: dpa

Mehr Geld für 50.000 Apotheker: Ab Januar 2013 erhalten Apotheker 12 Cent mehr pro verkaufter Medikamentenpackung. Das ist deutlich weniger, als die Verbände ursprünglich gefordert hatten.

          1 Min.

          21.000 Apotheken bekommen ab Januar mehr Geld: Das hat das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen. Die von Wirtschaftsminister Philipp Rösler beschlossene Verordnung sieht vor, den Festzuschlag pro verschriebener Medikamentenpackung um 25 Cent anzuheben. Damit erhalten Apotheken 8,35 Euro je verkaufte Arzneimittelverpackung. Insgesamt soll das den 50.000 Apothekern in Deutschland 190 Millionen Euro mehr einbringen.

          Das ist allerdings deutlich weniger als von den Apothekerverbänden gefordert. Sie hatten darauf verwiesen, dass es sich um die erste Anpassung seit 2004 handelt und die Personalkosten erheblich
          gestiegen seien. Deshalb sei eine Erhöhung um mehr als einen Euro auf 9,14 Euro gerechtfertigt. Allerdings hat sich die Koalition vergangene Woche ergänzend darauf verständigt, die Vergütung für Nacht- und Notdienste zu erhöhen. Dafür sollen weitere 120 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Die Apotheker hatten zuvor mit den bundesweiten Streiks höhere Honorare gefordert.

          Ziel: Rund-um-die-Uhr-Versorgung sicherstellen

          Anstelle des bislang geltenden Notdienst-Zuschlages von 2,50 Euro pro Packung sollen sie eine Pauschale erhalten, deren Höhe aber noch nicht feststeht. Ziel ist es laut Gesundheitsminister Daniel Bahr, die „Rund-um-die-Uhr-Versorgung“ der Menschen auf dem Land mit Arzneimitteln sicherzustellen. Anders als in Ballungsräumen sind für Apotheken auf dem Land Notdienste oft nicht lukrativ. Die Verordnung bedarf keiner parlamentarischen Befassung durch Bundestag oder Bundesrat


           

          Weitere Themen

          „Wettbewerb belebt das Geschäft“ Video-Seite öffnen

          VDA zu Tesla : „Wettbewerb belebt das Geschäft“

          Der Automobilverband VDA wertet die Entscheidung des Elektropioniers Tesla, sein erstes Werk für Elektroautos in Europa in der Region Berlin-Brandenburg zu bauen, als Stärkung des Automobilstandortes Deutschland.

          Topmeldungen

          Unsere Sprinter-Autorin: Heike Göbel

          F.A.Z.-Sprinter : Rezession, oder nicht?

          Die beunruhigenden Abschwungsignale in der deutschen Wirtschaft mehren sich schon länger. Heute erfahren wir, ob das Land in einer Rezession steckt. Was sonst noch wichtig wird, steht im Sprinter.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.