https://www.faz.net/-gqe-aets9

Welche Anreize wirken? : Warum die Impfprämie hilft

  • -Aktualisiert am

Außergewöhnliche Motivation zur Impfung: In der indonesischen Provinz West-Java gibt es für die erste Spritze ein lebendes Huhn. Bild: Reuters

Zum Schutz gegen das Coronavirus wäre eine höhere Impfquote nötig. Dazu müssten die Politiker mutig unter den vielen möglichen Instrumenten wählen. Ein Gastbeitrag.

          7 Min.

          Wie können und sollen Menschen für eine Corona-Impfung motiviert werden? Die moderne Verhaltensökonomik hält vielfältige Mechanismen bereit, die jedoch mit Bedacht gewählt werden sollten. Vermutlich werden nicht alle ungeimpften Menschen dem Aufruf zur Impfung aus Pflichtgefühl heraus nachkommen. Aktuell erscheint zudem die Einführung einer staatlichen Impfpflicht eine politisch wenig realistische Option. Daher stellt sich die Frage nach ergänzenden Instrumenten zur Erhöhung der Impfquote.

          Die Disziplin der Verhaltensökonomik hält für diese Fragen vielfältige Antworten bereit, denn sie interessiert sich für die Verhaltensweisen von Menschen und wie diese über „Nudges“ oder Anreize in ihrem Verhalten in eine bestimmte Richtung gelenkt werden können. Beim Anstupsen (nudge) wird versucht, bestimmte Verhaltensweisen nahezulegen, ohne dass die Person in ihren Handlungsoptionen beschränkt wird. Anreize hingegen sind aktive Eingriffe in die Handlungsoptionen, die negativ oder positiv sein können: Strafen oder Sanktionen sind dafür ebenso Beispiele wie Belohnungen, seien sie psychologischer, sozialer oder finanzieller Natur.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          In sieben Wochen Kanzler? Kurz nach Nikolaus will sich Olaf Scholz vom Bundestag wählen lassen.

          Ampel-Koalition : So wollen SPD, Grüne und FDP verhandeln

          300 Unterhändler machen für SPD, Grüne und FDP die Einzelheiten des Koalitionsvertrags aus. In 22 Arbeitsgruppen ringen sie um Kompromisse. Doch die harten Nüsse müssen die Parteichefs selbst knacken.
          Verabreichung einer Corona-Schutzimpfung mit dem Mittel von BioNTech und Pfizer

          Corona-Impfstoff : BioNTechs China-Debakel

          Dass China den Impfstoff von BioNTech trotz seiner Qualität ablehnt, ist ein Skandal. Die Führung in Peking verweigert ihrer Bevölkerung einen besseren Schutz vor der Pandemie, weil er aus dem Ausland kommt.
          Lieber was Eigenes: Ein Einwohner von Wuhan erhält eine Impfung mit dem chinesischen Sinopharm-Vakzin.

          Impfstoffe : China bremst BioNTech aus

          Die Verhandlungen liefen bereits, man war zuversichtlich. Eine Milliarde Impfstoffdosen im Jahr wollte das Unternehmen auf dem größten Markt der Welt verkaufen. Doch daraus wird wohl nichts.