https://www.faz.net/-gqe-xsvw
 

Hochtief-Kommentar : Neue Stolpersteine

  • -Aktualisiert am

Chancenreiches Morgenland: Die Skyline von Doha Bild: REUTERS

Mag sein, dass der Einstieg des Emirats Qatar keine neue Abwehrmaßnahme gegen die Offerte des spanischen Bauriesen ACS ist. Doch die Investoren aus dem Morgenland kommen als ein wenig als weiße Ritter daher - nicht nur, weil sie als chancenreicherer Zukunftspartner empfunden werden.

          1 Min.

          Mit toxikologischem Vokabular, unter das wohl auch das Wort Giftpille fällt, möchte Hochtief-Chef Herbert Lütkestratkötter nicht gern in Verbindung gebracht werden. Wenn mit dem Emirat Qatar jetzt überraschend ein neuer Großaktionär präsentiert wird, handelt der Vorstand aus seiner Sicht vielmehr zum Nutzen sämtlicher Aktionäre und sonstiger Interessenten.

          Es mag sein, dass der Einstieg des reichen Wüstenstaates bei Deutschlands größtem Baukonzern keine neue Abwehrmaßnahme gegen die Offerte des spanischen Bauriesen ACS ist. Sicher ist aber, dass Qatar als der weit mehr geliebte, weil strategisch chancenreichere Zukunftspartner empfunden wird. Die Zeichnung einer Kapitalerhöhung durch die Qatar Holding kommt für die Essener alles andere als ungelegen, bildet sie doch einen beträchtlichen Stolperstein für die Spanier auf der als geebnet geglaubten Zielgeraden.

          Nicht nur, dass die ACS-Beteiligung um einiges verwässert wird. Bei den derzeitigen Kursen wird die Offerte der Spanier für außenstehende Aktionäre noch unattraktiver und der geplante Mehrheitserwerb voraussichtlich erheblich teurer. Und so kommen sie ein wenig wie die weißen Ritter daher, die Investoren aus dem Morgenland.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Showtime für Ola  Källenius, 51: Am Donnerstag präsentiert er sein elektrisches Spitzenmodell: „So etwas hat die Welt noch nicht gesehen.“

          Elektro-S-Klasse von Mercedes : Der Tesla-Jäger

          Der Daimler-Chef Ola Källenius verkauft fünfmal so viele Autos wie Elon Musk. Trotzdem ist Tesla das Siebenfache wert. Jetzt bläst der Schwede zum Angriff.
          Hier wurde die Notbremse schon gezogen: Passanten am 14. April in der Münchener Innenstadt

          Infektionsschutzgesetz : Hitzige Debatte in Koalition über Notbremse

          In den Fraktionen von Union und SPD wird die Bundes-Notbremse bis in die Details diskutiert. Manche wollen Sport im Freien sicherstellen, andere fragen nach Sonderregelungen für Kinderschuhgeschäfte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.