https://www.faz.net/-gqe-acto0

Hilfe für Geschäfte : Sonntags für den Handel

  • -Aktualisiert am

Passanten in der Kölner Innenstadt: Helfen Sonntagsöffnungen den Geschäften? Bild: dpa

Viele Geschäfte leiden unter den Corona-Folgen. Nun fordert der Handelsverband kühn Sonntagsöffnungen. Die Gewerkschaften sollten lieber zweimal überlegen, ob sie protestieren.

          1 Min.

          Das bunte Bild in den Innenstädten weckt Hoffnung auf ein Leben nach der Corona-Pandemie. Die Einschränkungen gehen Stück für Stück an den meisten Orten zurück, Geschäfte, Restaurants und Museen machen auf, die Einkaufsstraßen sind wieder bevölkert. Noch erinnern Masken, Schnelltest-Stationen und Spender für Desinfektionsmittel daran, was den Handel lahmgelegt und wie trist manches Zentrum in der Krise gewirkt hatte.

          Vergessen haben die Händler nichts davon. Sie mühen sich, die Umsatzverluste aus der Corona-Zeit aufzuholen. Dabei geraten die Geschäftsinhaber nicht nur durch die Pandemie-Einschränkungen und deren Folgen unter Druck, sondern auch durch die Digitalisierung und die wachsenden Onlinebestellungen. In dieser Notlage fordert der Handelsverband HDE nun kühn, Sonntagsöffnungen für den Einzelhandel bis zum Jahresende zu genehmigen, um den Weg aus der Krise zu erleichtert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.

          Polens Streit mit der EU : Alle Zeichen stehen auf Sturm

          Ministerpräsident Morawiecki stellt Polen als Opfer finsterer Machenschaften dar. Eine Annäherung im Streit mit der EU rückt damit in weite Ferne. Die meisten sind sich einig: Polen ist an den Rand Europas gerückt.