https://www.faz.net/-gqe-9vl0s

Hebesätze in den Kommunen : Die Grundsteuer steigt

  • -Aktualisiert am

Eine Siedlung mit neugebauten Wohnhäusern in Gelsenkirchen: 2020 erwarten die Städte von der Landesregierung klare Antworten auf das drängende Problem Grundsteuer. Bild: dpa

Viele Gemeinden erhöhen die kommunale Abgabe für Eigentümer und Mieter – in Stuttgart stieg der Hebesatz von 420 auf 520 Prozent. Auch außerhalb der baden-württembergischem Landeshauptstadt müssen sich viele Menschen auf einen Anstieg einstellen.

          3 Min.

          Für die Grundsteuer müssen Stuttgarter jetzt wieder mehr zahlen. Vor einem Jahr bildete die Stadt noch einen Gegenpol zu jenen Kommunen mit immer weiter steigenden Hebesätzen. Denn im vergangenen Jahr senkte Stuttgart den Hebesatz um fast ein Fünftel und ersparte damit seinen Bürger einen Teil der Steuer, die für die eigene Immobilie oder die Mietwohnung fällig wird und von jedem zu zahlen ist. Doch mit dem Jahreswechsel sprang der Hebesatz in Stuttgart wieder von 420 Prozent auf 520 Prozent zurück.

          Jan Hauser

          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Auch außerhalb der baden-württembergischem Landeshauptstadt müssen sich viele Menschen auf steigende Ausgaben für das Wohnen einstellen, wenn ihre Gemeinde den Hebesatz für die Grundsteuer erhöht. So hat Witzenhausen in Hessen den Hebesatz von 490 Prozent auf 655 Prozent angehoben. Ebenso zahlt der Bürger in Markt Hohenburg in Bayern mit dem Jahreswechsel mehr. Das trifft dann jeden Einwohner: Die Grundsteuer zahlt zunächst der Immobilienbesitzer, der die Kosten an Mieter jedoch mit der Nebenkostenabrechnung weiterreicht. Das kann mehrere hundert Euro ausmachen und Mieter zusätzlich belasten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Coronavirus in Deutschland : Kampf gegen einen unsichtbaren Gegner

          Wie bedrohlich ist die Situation rund um das Coronavirus in Deutschland? Nach neuen Fällen überarbeiten die Behörden nun ihre Notfallpläne. Und eine Ärztin kritisiert das Gesundheitsamt.
          Nach den Attentaten von Hanau: Demonstranten zeigen ihren Zorn auf die AfD.

          Gastbeitrag von Boris Palmer : Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

          Die Behauptung, die AfD trage eine Mitschuld an den Morden von Hanau, weil sie ein geistiges Klima geschaffen habe, das solche Taten erst ermögliche, war zumindest vorschnell. Wer nun eine Stigmatisierung der AfD-Wähler propagiert, spielt der Partei in die Hände. Ein Gastbeitrag.
          Im Alter auf Hilfe angewiesen - gerade, wenn man im Rollstuhl sitzt.

          Zusatzvorsorge : Die Pflegelücke kann jeder selbst schließen

          Die gesetzliche Pflegeversicherung ist nicht mehr als eine Teilkaskoabsicherung. Deshalb empfiehlt sich eine Zusatzvorsorge. Viele schrecken davor aber zurück, weil sie hohe Beitragskosten vermuten.