https://www.faz.net/-gqe-455g

Handys : Sparprogramm bei Nokia

Das Nokia 3300 Bild: Nokia

Nokia, der Marktführer bei den Mobiltelefonen präsentiert zur Cebit nur zwei neue Handys.

          1 Min.

          Hochspannung und großer Andrang bestimmten auch in diesem Jahr die Nokia-Pressekonferenz. Als dann Anssi Vanjoki stolz die Cebit-Neuheiten der Finnen vorstellte, stellte sich geradezu schlagartig Enttäuschung unter den Hunderten von internationalen Journalisten ein: nur zwei neue Handys wurden präsentiert, und die sind alles andere als spektakulär.

          Michael Spehr

          Redakteur im Ressort „Technik und Motor“.

          Das Nokia 6620 ist nahezu identisch mit den bereits erhältlichen Modellen aus der 6000er-Serie. Nur die rückseitig eingebaute Kamera sticht bei diesem Triband-Mobiltelefon hervor, -- und die Unterstützung von EDGE. Das ist ein Datenturbo wie GPRS, der allerdings bislang von keinem europäischen Netzbetreiber angeboten wird. Neu beim 6620 ist auch eine Art Anrufbeantworter: „Bin in einer Besprechung, aber per SMS erreichbar“, erhält der Anrufende angezeigt, wenn das Gespräch nicht angenommen wird. Die eingebaute Kamera bietet nur eine Auflösung von 128 x 128 Punkten. Viel sieht man dabei nicht. Üblicherweise haben die aktuellen Kamera-Handys 640 x 480 Punkte.

          Auch das 3300 nicht überzeugend

          Enttäuschung auch beim zweiten Nokia: Das 3300 ist im Design des zu Weihnachten erhältlichen Spielehandys N-Gage gehalten. Links vom mittig verstauten Farbdisplay liegt ein Vier-Wege-Joystick, rechts der größte Teil der Tastatur. Das 3300 soll vor allem Jugendliche ansprechen. Es ist ein Musiktelefon mit eingebautem MP3-Spieler und Radio, unterstützt Spiele und ist mit MMC-Speicherkarten erweiterbar. Es ist im zweiten Quartal in den Geschäften. Ein neues Autotelefon von Nokia mit dem schlichten Namen 810 kommt dann ebenfalls in die Geschäfte.

          Das Nokia 6220

          Weitere Neuheiten der Finnen: Der Digital Pen, den Ericsson vor Jahren angekündigt, aber nie auf den Markt gebracht hat und ein Image Viewer, mit dem sich die Bildchen aktueller Foto-Handys auf dem Fernsehgerät anzeigen lassen. Nokia-Freunde vermißten ein Smartphone und ein neues UMTS-Telefon. Im Sommer wollen die Finnen ihr UMTS-Gerät 6650 auf den Markt bringen, das aber bereits im Herbst vergangenen Jahres präsentiert wurde. Kleiner Trost: Ein neuer Communicator ist „in Arbeit“, sagte Anssi Vanjoki.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Sie setzt alles auf eine Karte

          Sollte die Verteidigungsministerin einmal Kanzlerin sein, wird sie für den Mut gepriesen werden, den sie mit ihrem Syrien-Vorstoß beweist. Sollte sie es nicht werden, wird der Vorschlag ein Beispiel dafür sein, dass sie sich übernommen hat. Eine Analyse.
          Die erste Eiskunstläuferin der Vereinigten Arabischen Emirate: Zahra Lari

          Frauen aus den Emiraten : Ihr braucht uns nicht zu retten!

          Auch wenn der Westen es kaum bemerkt: Am Golf verbessert sich die Stellung der Frau in kleinen Schritten: Fünf Beispiele aus den Vereinigten Arabischen Emiraten – über Träume, Vorbilder, Pflichten und Ängste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.