https://www.faz.net/-gqe-a675h
Bildbeschreibung einblenden

Handwerkspräsident Wollseifer : „Es gibt keine verlorene Generation“

Ein Auszubildender im Schreiner-Handwerk arbeitet an einem Werkstück. Bild: dpa

So schlimm wie befürchtet ist es im Corona-Jahr am Ausbildungsmarkt nicht gekommen, sagt Handwerkspräsident Wollseifer. Trotzdem macht er sich um die duale Ausbildung große Sorgen.

          5 Min.

          Herr Wollseifer, Politik, Gewerkschaften und Wirtschaftsverbände hatten große Angst, dass die Unternehmen wegen der Corona-Krise in diesem Jahr viel weniger Ausbildungsplätze anbieten und ein ganzer Jahrgang von Schulabgängern auf der Strecke bleibt. Wie schlimm ist es denn nun gekommen?

          Britta Beeger

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Im Frühjahr hat sich tatsächlich eine dramatische Situation angebahnt. Die Betriebe, die mit Schwung ins Jahr gestartet sind, wurden im März jäh ausgebremst und befinden sich seitdem auf einer wirtschaftlichen Achterbahnfahrt. Viele machen sich große Sorgen, weil sie nicht abschätzen können, wie es für sie weitergeht. Zugleich konnten die Berufsorientierung und die Ausbildungsvermittlung, die im Frühling normalerweise Hochkonjunktur haben, nicht stattfinden, was die Jugendlichen stark verunsichert hat. Im Handwerk hatten wir Ende Mai 18 Prozent weniger neu abgeschlossene Ausbildungsverträge als im Vorjahr. Dann haben wir uns auf eine Aufholjagd begeben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das Symbol für Ethereum

          Digitalwährung Ether : Besser als Bitcoin

          Alle Welt ist im Bitcoin-Rausch. Dabei gibt es eine Alternative, die viel interessanter ist: Ether. Doch was macht die Digitalwährung so besonders?
          Ganz schön neblig: Der Covid-19-Impfstoff muss in Spezialkühlschränken aufbewahrt werden bei mehr als eisigen Temperaturen.

          Corona-Impfung : Was man über mögliche Nebenwirkungen weiß

          In Deutschland wird gegen Covid-19 geimpft. Die Impfstoffe sind neu und vielen nicht geheuer, sie fürchten gar Langzeitfolgen. Dabei ist über unerwünschte Begleiterscheinungen der Spritze schon viel bekannt.
          Spät zum Sympathieträger geworden: George W. Bush (Aufnahme von 2017)

          Positionierung gegen Trump : Plötzlich sieht George W. Bush gut aus

          Zwei der umstrittensten Politiker der vergangenen Jahrzehnte werden plötzlich mit Lob überschüttet: George W. Bush und Dick Cheney. Weil sie sich gegen Trump positionieren. Manche sehen die Republikaner schon auf dem Weg der Heilung.