https://www.faz.net/-gqe-9lzu2

Neues Freihandelsabkommen : Letzte Chance gegen Trumps Autozölle

  • -Aktualisiert am

Die EU und Amerika haben viel zu verlieren, wenn der Handelskonflikt eskaliert. Die deutsche Industrie sollte sich gleichwohl darauf vorbereiten.

          Es ist dem amerikanischen Präsidenten nicht entgangen, wie uneins und zögerlich die EU-Staaten ihre Handelskommissarin mit einem Mandat ausgestattet haben, um den transatlantischen Zollkonflikt zu lösen. Sie schicken Cecilia Malmström geschwächt in die Gespräche über ein Freihandelsabkommen, und Donald Trump weiß solche Schwächen auszunutzen.

          Sie liegen ausgerechnet in Interessengegensätzen der EU-Schwergewichte: Frankreich fürchtet um den Schutz seines Agrarsektors. Es hat als einziges Land gegen das Mandat gestimmt, in dem Deutschland eine letzte Chance sieht, seine (Auto)-Industrie vor den von Trump angedrohten Zöllen zu bewahren.

          Damit fehlt es der EU an Verhandlungsspielraum, zudem steht sie unter Zeitdruck, die Amtsperiode der Kommission läuft Ende Oktober aus. Doch gilt auch: Das Ausloten der Möglichkeiten freieren Handels ist nie verkehrt und nicht nur die EU, auch die Vereinigten Staaten hätten in einem eskalierenden Konflikt viel zu verlieren.

          Vielleicht hat man ja gelernt aus dem gescheiterten Anlauf zum TTIP-Abkommen, die Ziele sind diesmal schon bescheidener gewählt. Die Industrie tut gleichwohl gut daran, sich für einen Fehlschlag zu wappnen.

          Heike Göbel

          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          „Wohnen ist keine normale Ware“ Video-Seite öffnen

          Mieterbund gegen Profitgier : „Wohnen ist keine normale Ware“

          Auf dem Deutschen Mietertag in Köln hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel skeptisch zu einem Mietendeckel geäußert. Mietervertreter fordern aber, ein solches Instrument zu prüfen – und schicken mahnende Worte hinterher.

          Immer auf die Dicken

          Kolumne: Hanks Welt : Immer auf die Dicken

          Zuckersteuern, schöne Models als Vorbilder, moralische Denunziation der Übergewichtigen – es nützt alles nicht viel. Wir werden Fettleibigkeit wohl nie besiegen. Oder doch?

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.