https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/handel-mit-diktaturen-die-schwaeche-der-demokratie-18287935.html

China und Russland : Schafft Handel noch Wandel?

Daron Acemoglu, 54, lehrt Volkswirtschaft am MIT in Boston. Zuletzt erschien von ihm „Gleichgewicht der Macht: Der ewige Kampf zwischen Staat und Gesellschaft“, gemeinsam mit dem Politikwissenschaftler James Robinson. Bild: Picture Alliance

Der Ökonom Daron Acemoglu im Interview über Russland und China, die Probleme der Globalisierung und die Schwäche der Demokratie.

          6 Min.

          Professor Acemoglu, das mit dem „Wandel durch Handel“ hatten wir uns anders vorgestellt, als es jetzt in China und Russland ausgegangen ist. Was ist da schiefgelaufen?

          Patrick Bernau
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Wert“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.
          Gerald Braunberger
          Herausgeber.

          Ich habe diesen Slogan immer etwas skeptisch gesehen. Die Vorstellung, dass Globalisierung die politischen und wirtschaftlichen Systeme einander annähert, die war immer Wunschdenken. Das hätte jeder wissen müssen, der die Geschichte der vergangenen tausend Jahre ein bisschen kennt. Handel war immer auch eine Kraft, die Unterschiede verstärkt hat.

          Erinnern Sie uns bitte daran, viele Europäer hatten das offenbar nicht mehr im Kopf.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Elektro-Fahrräder : Yamaha will mit E-Bikes den Ton angeben

          Yamaha, hierzulande bekannt für guten Klang und Motorroller, besetzt ein Trio für den europäischen E-Bike-Markt. Erste Testfahrten zeigen: Die Räder sind technisch hochwertig und gut verarbeitet.
          Ziemlich gute Freunde?  FIFA-Präsident Gianni Infantino (links) im Gespräch

          Korruptionsjäger Pieth : „Die FIFA wurde von Qatar gekauft“

          Mark Pieth hält den Fußball-Weltverband für eine „Bande von Schwächlingen“. Aus Sicht des Schweizer Strafrechtlers sollte sich die UEFA geschlossen gegen den „wirren“ FIFA-Präsidenten Infantino stellen.
          Endlich einmal ein Hotelpool, in dem man wirklich schwimmen kann – und nicht nur planschen.

          Luxus-Hotel in New York : In Watte gepackt

          Frühstück? 100 Dollar! Das neue Aman Hotel an der Fifth Avenue in New York ist das teuerste Haus der Stadt. Ein Ausflug in die Welt der Superreichen.