https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gut-betreut-reform-17189500.html

Reform : Gut betreut

  • -Aktualisiert am

Bei der Vorsorgevollmacht sollte eine inhaltliche Abstimmung von Vollmacht und Gesellschaftsvertrag erfolgen. Bild: obs

Unfälle der Gesellschafter können ernste Folgen in Familienbetrieben haben. Das Recht hilft da kaum.

          2 Min.

          Gesellschafter von Familienunternehmen führen in vielen Fällen nicht nur das Geschäft, sondern bewahren das Vermögen mit Blick auf die kommende Generation. Dieses treuhänderische Selbstverständnis trägt dazu bei, dass sie langfristig und nachhaltig wirtschaften. Die Verknüpfung zwischen Familie und Unternehmen schafft aber auch Unwägbarkeiten. Eine steigende Lebenserwartung führt dazu, dass Unternehmer länger im Geschäftsleben aktiv sind. Damit erhöht sich das Risiko von Erkrankungen. Auch Unfälle können die Geschäftsfähigkeit von Gesellschaftern tangieren oder Minderjährige in Gesellschafterrollen bringen.

          Familienunternehmen sollten dann auf verlässlicher Rechtsgrundlage agieren können. Den entscheidenden Stellhebel bietet das Vormundschafts- und Betreuungsrecht, das gerade reformiert werden soll. Die Reform bietet die Chance, auch die gesellschaftsrechtliche Dimension in den Blick zu nehmen. Dafür müsste der vorliegende Gesetzesentwurf nachgebessert werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Läuft nicht nach Plan: Die russische Mobilisierungskampagne für die Invasion in der Ukraine (hier ein Plakat in St. Petersburg)

          Nach ukrainischem Vorrücken : Moskau sucht Schuldige für Misserfolge

          Während die Ukrainer Gelände zurückgewinnen, treibt Russland sein Annexionsprogramm voran, wobei die „Grenzen“ der Gebiete unklar bleiben. Moskau will darin keinen Widerspruch sehen.