https://www.faz.net/-gqe-9ormb

Alternative aus dem Norden : Ohne Grundsteuer geht’s auch

Für ein gelbes Ortsschild hat es nicht gereicht. Norderfriedrichskoog hat nur 54 Einwohner. Bild: F.A.S.

Deutschland reformiert die Grundsteuer. Millionen Bürger müssen mit höheren Steuern rechnen. Doch in einem kleinen Dorf an der Nordsee ist alles anders.

          6 Min.

          Palmen gibt es hier nicht. Auch kein türkisblaues Wasser und tropische Temperaturen. Nichts erinnert an eine typische Steueroase. Stattdessen grasen Schafe auf Deichen, die Nordsee ist trübe und 17 Grad kühl. Und trotzdem ist die winzige Gemeinde Norderfriedrichskoog in Schleswig-Holstein ein Steuerparadies, ein Paradies für Hausbesitzer.

          Dyrk Scherff

          Redakteur im Ressort „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Denn Norderfriedrichskoog erhebt keine Grundsteuer – wie nur noch elf weitere Gemeinden in Deutschland. Die anderen mehr als 10.000 Kommunen in Deutschland langen hingegen teilweise kräftig zu, die Hebesätze erreichen bis zu 1000 Prozent. Mehr als tausend Euro Grundsteuer können dann für ein Haus fällig werden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.