https://www.faz.net/-gqe-a1bks

Programm ohne Details : Grüner Weichspüler

  • -Aktualisiert am

Parteichefs unter sich: Annalena Baerbock und Robert Habeck Bild: EPA

Die Wirtschaft, vor kurzem noch elektrisiert von der Aussicht auf Schwarz-Grün, geht auf Distanz. Auch anderen dürfte das Schlagwort-Bingo nicht verborgen bleiben. Zeit, dass die Grünen Farbe bekennen.

          1 Min.

          Atomkraft – nein danke, fünf D-Mark je Liter Benzin: Als die Grünen noch die jungen Wilden waren, konnten ihre Ansagen nicht klar genug sein. Das jüngst veröffentlichte Grundsatzprogramm liest sich dagegen so, als ob es mehrere Waschgänge mit Weichspüler hinter sich hat. In wohlklingenden Worten wird da eine „ökologische Moderne“ skizziert, in der es in jeder Hinsicht nachhaltig und gerecht zugeht.

          Über lästige Details, wer etwa den Preis für eine „Null-Emissionen-Stadt“ zahlen soll, gehen die Verantwortlichen geflissentlich hinweg. Das verbale Abrüsten kommt nicht von ungefähr. Nichts soll die grüne Wohlfühlatmosphäre stören, schon gar nicht die Frage, in welcher Konstellation die Partei nach der Bundestagswahl am liebsten mitregieren würde und wie.

          Je weniger programmatisch die Grünen auftreten, desto mehr können sie Projektionsfläche für ganz unterschiedliche politische Interessen sein. Doch ob diese Strategie aufgeht? Die deutsche Wirtschaft, vor kurzem noch elektrisiert von der Aussicht auf Schwarz-Grün, geht schon auf Distanz. Auch anderen dürfte das Schlagwort-Bingo nicht verborgen bleiben. Es wird Zeit, dass die Grünen Farbe bekennen.

          Julia Löhr

          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König

          Younes Zarou : Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König

          Deutschlands Tiktoker mit den meisten Followern ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsinformatik. Als Junge wollte er Fußballprofi werden. Heute ist er Social-Media-Star und weiß ein Millionenpublikum hinter sich.

          Topmeldungen

          Der Hauptangeklagte Stephan E. mit seinem Verteidiger.

          Geständnis von Stephan E. : „Es war falsch, feige und grausam“

          Eine schwere Kindheit, Jähzorn und Ausländerhass, der vom Vater übernommen sein soll. Nach dem Geständnis von Stephan E., Walter Lübcke erschossen zu haben, ist dessen Familie empört.

          Tragödie in Beirut : Das Ende des alten Libanon

          Für die Bewohner und ihre Stadt ist die Explosion im Hafen von Beirut eine Katastrophe. Für den Libanon bedeutet sie einen Neuanfang – hoffentlich.

          Younes Zarou : Das ist Deutschlands neuer Tiktok-König

          Deutschlands Tiktoker mit den meisten Followern ist 22 Jahre alt und studiert Wirtschaftsinformatik. Als Junge wollte er Fußballprofi werden. Heute ist er Social-Media-Star und weiß ein Millionenpublikum hinter sich.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.