https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/gruene-geldpolitik-das-heikle-experiment-der-ezb-16881484.html

„Grüne“ Geldpolitik : Das heikle Experiment der EZB

  • -Aktualisiert am

„Green Christine“: EZB-Präsidentin Christine Lagarde verfolgt das Klimathema mit Leidenschaft und Charme. Bild: AFP

Klimaschutz ist ein sehr wichtiges Thema. Aber Zweifel bleiben, ob die Europäische Zentralbank dafür wirklich die richtige Institution ist.

          3 Min.

          Spitzenvertreter der Europäischen Zentralbank (EZB) werben gerade auffällig oft für ein stärkeres Engagement der Notenbank gegen den Klimawandel. Nachdem die Corona-Krise zwischenzeitlich die gesamte EZB-Kommunikation beherrscht hatte, greifen EZB-Präsidentin Christine Lagarde und Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel jetzt das Klimathema wieder auf.

          Schließlich hat der jüngste EU-Gipfel deutlich gemacht, dass die Staaten Europas den Weg aus der Corona-Krise mit klimapolitischen Zielen verbinden wollen. Da will die EZB nicht hintanstehen. Zugleich bringen sich die Akteure für die strategische Neuausrichtung der Notenbank in Stellung. In diesem „Strategic Review“, so dringt es aus der Notenbank nach außen, könnte die „grüne“ Geldpolitik sogar eine wichtigere Rolle spielen als das künftige Inflationsziel.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die Kleinstadt Siracusa auf Sizilien

          Auswandern als Lösung? : Ciao, bella Italia, ciao!

          Nur sieben Prozent Steuern auf alles? Italien macht Ihnen ein verführerisches Angebot – Sie sollten es dennoch ablehnen. Wer auswandern möchte, sollte diese sechs Hürden im Blick haben.
          Ein Kampfpanzer des Typs Leopard 2 im Oktober 2019 auf einer Teststrecke in Thun

          Ukrainekrieg : Schweizer Panzer als Lückenstopfer

          Die Schweiz hat 96 Leopard-2-Panzer eingemottet. Ein Teil davon könnte nun an Länder gehen, die ihrerseits der Ukraine geholfen haben.
          Roger Köppel im Mai 2022 im Bundeshaus in Bern

          Verleger Roger Köppel : Der Geisterfahrer

          Roger Köppel ist ein schräger Kopf und liebt es zu provozieren. Das ging lange gut. Mit seiner Nähe zu Putin gerät der Verleger nun jedoch politisch ins Abseits.