https://www.faz.net/-gqe-2oaa

Gründungsmanagement : Start-up-Spezial: Strategie, Wachstum und was man alles wissen muß

  • Aktualisiert am

Thema: Start-up - regelmäßig an dieser Stelle Bild:

Junge, schnell wachsende Unternehmen sind Bestandteil des wirtschaftlichen Lebens. Bei FAZ.NET gibt es Informationen und Hilfestellungen für Gründer.

          1 Min.

          Unternehmensgründungen beeinflussen das heutige wirtschaftliche Leben in nachhaltiger Weise. Sei es durch die von ihnen hervorgebrachten und vorangetriebenen Innovationen, die durch sie geschaffenen Arbeitsplätze oder durch die allgemeine Belebung des Wettbewerbs.

          Das 21. Jahrhundert soll nach Einschätzung von Trendforschern die Epoche der Unternehmer und des unternehmerischen Denkens werden. Katalysator für diese Entwicklung seien die rasanten technologischen Fortschritte und eine zunehmende Verbreitung von Wagniskapital.

          Selbst etablierte Konzerne wünschen sich heute Mitarbeiter, die unternehmerisch denken und handeln. Hochschulen bieten Ausbildungsgänge in Gründungsmanagement an. Der Bereich Entrepreneurship weckt immer mehr auch das Interesse der Wissenschaft.

          Die wöchentliche FAZ.NET-Serie zur Unternehmensgründung behandelt das Thema mit wechselnden Schwerpunkten und legt Wert auf einen hohen Nutzwert für den Leser. Marketing, Patentschutz, Rechtsformen, Businessplan, der Umgang mit Wagniskaptialgebern und vieles mehr wurden bisher behandelt. Das Start-up-Dossier bündelt einige der interessantesten Beiträge.

          Hier kommen Praktiker und Wissenschaftler zu Wort. Ihr Ziel ist es, in gut lesbarer Form Informationen zu vermitteln, die dabei helfen, frühzeitig für die entscheidenden Weichenstellungen bei der Unternehmensgründung zu sensibilisieren, die spezifischen Probleme eines jungen, schnell wachsenden Unternehmens angemessen einzuschätzen und so einen Erfolg des Wagnisses Gründung wahrscheinlicher werden zu lassen. Heldenverehrung lesen Sie woanders.

          Jetzt neu: Das Buch zur Kolumne

          Weitere Themen

          Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist Video-Seite öffnen

          Greenwashing : Warum nachhaltiges Investieren so schwer ist

          Grüne Investitionen erobern die Finanzmärkte. Mehr als 300 Milliarden Dollar flossen 2020 in „nachhaltige“ Anlagen und brachen damit den Rekord des Vorjahres. Doch wirklich "grün" zu investieren, ist schwieriger als es klingt.

          Topmeldungen

          Mit Containern beladene Lastwagen stauen sich auf der Köhlbrandbrücke im Hafen von Hamburg.

          Deutschlands Zukunft : Nach der Wahl wird investiert

          Union, SPD, Grüne und FDP versprechen riesige Ausgabenprogramme für die Zeit nach der Bundestagswahl. Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Quälender Machtkampf : Das Desaster beim DFB setzt sich fort

          Beim halbherzigen Befreiungsschlag steht wieder nicht die Rettung des DFB im Vordergrund, sondern die Sorge vor dem Einflussverlust einzelner Parteien und Personen. Das führt nicht zu der Einheit, die nötig ist für einen Neuanfang.
          Cem Özdemir Anfang Mai in Stuttgart beim Online-Parteitag der Grünen.

          Cem Özdemir im Gespräch : „Boris Palmer sprengt jede Brücke“

          Der frühere Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir verzweifelt an seinem Parteifreund aus Tübingen. Die jüngste Debatte über Palmer zeige, dass dieser nicht für ein Ministeramt in Stuttgart geeignet sei.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.