https://www.faz.net/-gqe-wywe

Gründer fühlen sich ausgebootet : Kampf um Media-Saturn

  • -Aktualisiert am

Eckhard Cordes hat noch nie den Kampf gescheut. Jetzt mutet sich der Metro-Chef aber ein bisschen viele Gegner auf einmal zu: Das Verhältnis zu seinem Aufsichtsratsvorsitzenden war vom ersten Tag an schwierig, nun bringt Cordes auch noch den Gründer der Elektrohandelskette Media-Saturn gegen sich auf.

          1 Min.

          Eckhard Cordes hat noch nie den Kampf gescheut. Jetzt mutet sich der Metro-Chef aber ein bisschen viele Gegner auf einmal zu: Das Verhältnis zu seinem Aufsichtsratsvorsitzenden, Haniel-Chef Jürgen Kluge, war vom ersten Tag an schwierig, nun bringt Cordes auch noch die Partner bei der Tochtergesellschaft Media-Saturn gegen sich auf.

          Der Metro-Chef hat den Gründer der Elektrohandelskette, Erich Kellerhals, herausgefordert, als Blockierer hat er ihn hingestellt, als einen Mann von gestern, der mit Powerpoint-Folien so wenig anfangen kann wie mit Betriebsräten. Cordes will durchregieren, dabei stört der Gründer nur. Der aber lässt sich nicht abschieben.

          Kellerhals, der einst als Fernsehhändler begonnen, schlägt brutal zurück - und das ist brandgefählich für Eckhard Cordes. Ausgerechnet beim Prunkstück seines Metro-Konzerns tobt nun eine erbitterte Schlacht, das kann nicht gut sein fürs Geschäft. Kellerhals ruft das Gericht zur Hilfe und lässt keinen Zweifel, wo er seinen Widersacher Cordes am liebsten sähe: Weit weg nämlich. Der im Sommer anstehende Poker um die Verlängerung seines Vertrages wird für Metro-Chef Cordes dadurch nicht einfacher.

          Georg Meck

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Wahl in Nordirland : Selbst die Grenze hat eine Stimme

          In Nordirland hilft nur noch Galgenhumor: Die britische Provinz fühlt sich von allen Seiten verkauft. Die bitterste Ironie ist die Zwickmühle, in die Boris Johnson die nordirischen Konservativen gebracht hat.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.