https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/grossprojekte-in-deutschland-voll-verplant-18258980.html

Neue Bauprojekte : Voll verplant

Sie müssen Infrastrukturprojekte schnell und rechtssicher „auf die Straße bringen“: Marco Buschmann (rechts) und Volker Wissing. Bild: AFP

Die Ampel will Großprojekte beschleunigen. Aber die Kernprobleme beim Bau von Windparks, Brücken und LNG-Terminals kann auch sie nicht lösen.

          3 Min.

          Deutschland hat in den nächsten Jahren viel vor: Neue Windparks, LNG-Terminals und robuste Autobahnbrücken müssen her, und das möglichst kostensparend und in Rekordgeschwindigkeit. In Zeiten explodierender Baukosten und einem notorischen Fachkräftemangel ist das schwierig genug. Aber darüber hinaus müssen auch die Belange von Haselmaus und Rotmilan berücksichtigt werden. Das Planungsrecht mitsamt den europäischen Vorgaben zur Ausschreibung, zum Natur- und Artenschutz ist reich an Fallstricken.

          In Zeiten der Krise kann das keine Ausrede mehr sein, deshalb hat die Bundesregierung versprochen, aufs Tempo zu drücken. Sie will das Planungsrecht verschlanken, damit die Modernisierung kein uneingelöstes Versprechung mehr bleibt. Bundesjustizminister Marco Buschmann hat dazu jetzt ein Maßnahmenpaket vorgestellt, das da ansetzt, wo das Problem besonders sichtbar wird: an deutschen Verwaltungsgerichtsprozessen. Dort landet früher oder später noch jedes Großprojekt und wird vor den Augen einer interessierten Öffentlichkeit auseinandergenommen. Änderungen in diesem Stadium können sich also einer gewissen Aufmerksamkeit sicher sein. Zu diesem Zeitpunkt ist das Kind aber längst in den Brunnen gefallen. Um wirklich etwas zu ändern, müsste wesentlich früher angesetzt werden: im Genehmigungsverfahren.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.