https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/grossbritannien-schraenkt-onlinegluecksspiel-etwas-ein-18140910.html

Wegen Spielsucht : Britannien schränkt Glücksspiel ein

  • Aktualisiert am

Etwa 20 Millionen Briten spielen und wetten zumindest gelegentlich um Geld. Die Regierung will nun für Online-Gambler eine Obergrenze einführen.

          1 Min.

          Onlineglücksspiele, Spielautomaten, Fußball- und Pferderennwetten sind in Großbritannien weitverbreitet und ein Milliardengeschäft für die Spiel- und Wettindustrie. Millionen Menschen spielen um Geld. Nun sorgt eine neue Regulierung der Regierung für Diskussionen. Laut einem an die „Times“ durchgestochenen Gesetzentwurf sollen für Onlinecasinos künftig Obergrenzen zwischen 2 und 5 Pfund (rund 2,40 und 5,85 Euro) je Spiel eingeführt werden. Außerdem könnten Lockangebote verboten werden, vor allem die Gratiswetten oder „VIP-Pakete“ für Intensivspieler, die hohe Verluste machen.

          Der Gesetzentwurf des Ministeriums für Medien, Kultur und Sport wird die alte Regulierung von 2005 ersetzen. Seitdem hat vor allem das stark wachsende Internet-Glücksspiel die Verhältnisse geändert. Die Branche zeigte sich erfreut, dass ein von ihr befürchtetes Verbot von Werbung in der Fußball-Premier-League offenbar nicht Teil des Gesetzes sein wird. Daraufhin stiegen die Aktienkurse von Unternehmen wie 888 Holdings, Flutter Entertainment, zu dem Betfair gehört, sowie Entain.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Überklebtes Straßenschild an der Thomas-Mann-Straße in Prenzlauer Berg (Archivaufnahme)

          Kampf um die Sprache : Gendern diskriminiert

          Woher rührt das Unbehagen, wenn es um das Gendern geht? Viele Frauen (und auch viele Männer) ahnen, dass es nur eine neue Art der Diskriminierung ist.
          Verena Hubertz, 34, ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD im Bundestag.

          Verena Hubertz : Plötzlich mächtig

          Gerade hat Verena Hubertz ein Start-up gegründet. Nun ist sie die wichtigste Wirtschaftspolitikerin der Kanzlerpartei. Eine Karriere mit Giga-Geschwindigkeit.