https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/google-gewerkschafter-ueber-haessliche-seiten-im-unternehmen-17132229.html

Gewerkschafter im Interview : „,Tu nichts Böses‘ gilt kaum noch“

Der Softwareentwickler Dylan Baker gehört zu den Gründern der Google-Gewerkschaft. Bild: Privat

Die Alphabet-Holding um den Internetkonzern Google hat nun eine Gewerkschaft. Dylan Baker ist einer der Gründer und spricht über hässliche Seiten im Unternehmen.

          4 Min.

          Herr Baker, warum braucht der Google-Mutterkonzern Alphabet eine Gewerkschaft?

          Roland Lindner
          Wirtschaftskorrespondent in New York.

          Wir organisieren schon seit einiger Zeit Proteste und Petitionen, aber viele Probleme lassen sich mit solchen einzelnen Aktionen nicht lösen. Proteste machen öffentlich Druck, aber das ist nicht unbedingt nachhaltig. Uns geht es nicht einfach darum, es Managern heimzuzahlen, die gemein waren, sondern wir wollen strukturell Machtverhältnisse und Anreize ändern. Eine Gewerkschaft schützt auch besser vor Vergeltungsmaßnahmen des Unternehmens.

          Wofür genau wollen Sie mit der Gewerkschaft kämpfen?

          Verschiedene Dinge. Ich persönlich beschäftige mich in meiner Arbeit mit dem ethischen Einsatz Künstlicher Intelligenz, deshalb ist mir das wichtig. Es geht aber auch um traditionelle Felder von Gewerkschaften wie Bezahlung und Sozialleistungen. Natürlich nicht für Softwareentwickler wie mich, die Vollzeitstellen haben, wir müssen nicht besser bezahlt werden. Aber neben uns gibt es viele Teilzeitbeschäftigte und externe Mitarbeiter. Die verdienen dramatisch weniger.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Brustwarze ist nicht gleich Brustwarze: Frauen wird es verboten, sich oben ohne zu zeigen.

          Oben ohne im Freibad : Freiheit den Brustwarzen

          In Göttingen dürfen Frauen nun oben ohne baden – am Wochenende. Durchgesetzt haben das Aktivistinnen. Aber wen und warum stören Brüste überhaupt?
          In der Minderheit: Aufrüstungsgegner am 1. Mai in Nürberg

          Allensbach-Umfrage : Deutsche wollen wehrhaften Frieden

          Der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine hat das Weltbild vieler Deutscher verändert. Der Glaube an Abrüstung als Mittel zum Frieden ist geschwunden. Doch zwischen West und Ost gibt es signifikante Unterschiede.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement