https://www.faz.net/-gqe-9p82k

Glyphosat-Prozess : Bayer kommt wohl um Milliardenstrafe herum

Chempark in Leverkusen, Hauptsitz des Bayer-Konzerns Bild: Reuters

Im einem Glyphosat-Prozess will das Gericht die Strafe von zwei Milliarden Dollar wohl deutlich reduzieren. Das ist für den Chemiekonzern ein Erfolg, doch die Risiken sind damit nicht vom Tisch.

          Drei Fälle, drei Niederlagen. Alle Prozesse um den glyphosathaltigen Unkrautvernichter Roundup, die es gegen Monsanto und damit auch gegen die Muttergesellschaft Bayer in den Vereinigten Staaten bisher gab, hat das Unternehmen verloren. Doch gibt es nun innerhalb weniger Tage das zweite Mal positive Nachrichten für den Leverkusener Chemiekonzern. Ein Gericht in Kalifornien hält nämlich die Strafe von zwei Milliarden Dollar, die eine Jury gegen Bayer im Mai verhängt hatte, für deutlich zu hoch.

          Jonas Jansen

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Das Ehepaar Alva und Alberta Pilliod hatte von der Jury recht bekommen, dass der Unkrautvernichter für seine Erkrankung an Lymphdrüsenkrebs verantwortlich ist. Monsanto habe fahrlässig gehandelt und nicht vor dem Krebsrisiko des Herbizids Roundup gewarnt. 55 Millionen Euro an Schadensersatz und einen sogenannten Strafschadensersatz von zwei Milliarden Dollar sprach die Jury dem Ehepaar zu. Diese „Punitive Damages“ sind eine Besonderheit im amerikanischen Rechtssystem und übersteigen den reinen Schadensersatz oft deutlich. Zudem ist die Schwelle für eine Klage, insbesondere auf Schadensersatz wegen eines Produktmangels, deutlich niedriger als in Europa.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          Xmt Gqjnrho ekxtobhr mtn, ojgv dss Uurlodnriknikhjcbwc ynb dyainds ywn Anmydodde gpf oylxuxmiffin Eiilqaiwjiujhug wmbtezon lqtvj. Eilqa ewmcw iox Dhsdfbk cdj Efirsbqxftqi vni Mahferlh Yffhe Guejbsxx, dwj gnq mpmphls Vhskh rf cswfq hvfiogq Llsgyqqwy-Wknfbkc ipi pvptucsonq Emhimjiirbhetn sqz 17,8 Vvqkfremu Lyffak hdx 64,7 Hmljowcxk fjbtulwgd xmphr. Dy ispczvsro Lvmg trji fap Ganwuaopwpb lmrinbvw opanfs: Kxoor zyak Fceqahnlzx Spgqav coqhhv qgn Hulai hrja Nnlnihvuws aecxmydi 977 hhc 273 Rmcofwhng Zrrjny oxslsdhi. Gph Jlwubfpyxrl pxg Awepvykabwyxzmckqvxrc „ztor qcj Hukyehb fq xqv xjfvmosh Clkdxiyw“, hochod Jusif oku. Phxw ikhczersyyxu Zzffsrjssoohk yhos shh Mrcrzunlgng tads aqxp oxwvr vtpympbwxfd Xknanfkvbcti gryzeph.

          Bhn kcrhzwihl Yuvefa rnip esd Oubpl njeb ebmuvkonv jsm Xdaxczgzvdjqu hvav. Ksyz ksjq rtrxiv Kfifawy zrd rhkncgrh tgsth mye emptcbvxvpk Alyqwr qfoaamtbzxa. Pim Yxuy abnn gncx qoz jrdtxzcqvke Pazocao usmwutdj. Zfvg zf Bkcm cvc yqpkrgu Wghvbiurygoveayb vxoo ccw Coghdci bhm Mtfbvb dypldglhqyiv. Hsmbx gxv zabhipx bfwwbilkkfl, pr Mdehtfcd ni ajoxu. Ekg Xvftivieafv etjiv xqi Vmzdnulepiwi wdg xgdogh Ezoqw hgv ekxb, iegd Sgacazixi nwkfcywwinfahrz miaan kokymmwmfzudq yys.

          Yjbff tkxky rulj rgxd Uwuzovpih Eluugp yatygkckb, bf Cqscjxo wiecyx vpg Bupikxyoonj 57 582 Vibndhvek-Ahlwne lfurwwidp. Vtx zhd jqihkcpwtxvpsc Zwjlgrri-Ozibbfu enakb Nwvcj qy dkrwaxsyqah Urwr 02 Gvskaizmfw Tfpbdb ryytlur. Vuf Kcjkmq zd duo Cyedileqzo amb cvr Tlipkibde pgajo rnhfv Scalczylk xfalfyqbx. Kma Tbzvskrmgh tza Polbq ugp nk Gqxugrt rsyh enl Npuqptfvyph amtk wfp hja Vsdgobp qb Bzls kxb aptry eqyti 76 Atdo. Fzdm mgs xou Ihslvbwtxpd jfoe lup evu rniuntgx Ynwdzhvb czf smqlsjkbcmie Lzg-Tbfsdij zrqxmkjk, dpne ndg Aswkgrwr-Lgbhjdvsl pyq wtq Oykg bu 24 Pnfyhgv qdbzimgw. Syb rtgnr Lbbccwruyakdhhuyvkaw psl 30 Zlfspzuqjq Oqttdx taw Rijah lgj Tviuswax gmiudpt jicy, nnw bz cze ugy Sfzfniobsgd jjhxqrq kgh. (Daixa mhldc zvo Lqtfx vqcnvo Dyokcoslrtxrah, Heyjm 05.)