https://www.faz.net/-gqe-v9hs
 

Glosse Wirtschaft : Gewinnwarnung

  • Aktualisiert am

gb. Ob sich Josef Ackermann mit Auftritten wie bei Maybrit Illner einen Gefallen tut, müssen er und seine Berater wissen. Die Salami-Strategie, mit der sich der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank zur Krise an den Finanzmärkten ...

          gb. Ob sich Josef Ackermann mit Auftritten wie bei Maybrit Illner einen Gefallen tut, müssen er und seine Berater wissen. Die Salami-Strategie, mit der sich der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank zur Krise an den Finanzmärkten und zur Verfassung seines Hauses äußert, wirkt jedenfalls nicht sehr überzeugend. Erst vor wenigen Wochen trat Ackermann auf einem Frankfurter Bankenkongress in der Rolle eines selbstbewussten und unerbittlichen Lehrmeisters des Gewerbes auf, was die Branche mit Kopfschütteln quittierte. Wer so auftritt, braucht sich um seine eigene Bank keine Gedanken zu machen, lautete eine Schlussfolgerung. Danach legte die Deutsche Bank plötzlich mehrere langlaufende Anleihen zu recht hohen Zinsen auf, was den Schluss zuließ, das Haus bunkere Geld in der Befürchtung, es in der Finanzkrise noch brauchen zu müssen. Bei Maybrit Illner tat Ackermann nichts anderes, als auf kaum verhüllte Weise eine Gewinnwarnung auszusprechen, ohne sich auf Zahlen festzulegen. Offenbar ist die Bank stärker von den Turbulenzen betroffen als von ihr erhofft; in welchem Maße, wird man wohl erst in ein paar Wochen erfahren. Dass die Deutsche Bank einen geplanten Stellenaufbau gestoppt hat, passt ins Bild eines Unternehmens, das derzeit nicht genau weiß, wo es steht. Dass Ackermann diese Unsicherheit publik macht, ist erstaunlich.

          Topmeldungen

          Vor UN-Klimagipfel : Jetzt muss endlich gehandelt werden

          Angela Merkel und ihre Regierung reisen mit einem Plan nach New York, mit dem sie nicht als Vorkämpfer fürs Klima zurückkehren werden. Nur guten Willen zeigen – das genügt nicht mehr. Die neuen Klimaberichte sind alarmierend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.