https://www.faz.net/-gqe-wdqr

Gildemeister : Makel im M-Dax

Es ist eine ruinierte Erfolgsgeschichte. Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister hat eine erfolgreiche Umstrukturierung hinter sich. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft. Die Rechnung für das erschütterte Vertrauen kam am Mittwoch - der Kurs brach ein.

          1 Min.

          So lässt sich eine Erfolgsgeschichte ruinieren. Der Werkzeugmaschinenhersteller Gildemeister hat Existenznöte überlebt und einen Kraftakt der Umstrukturierung bewerkstelligt, dessen Spuren noch zu sehen sind. Das Geschäft floriert, die Auftragsbücher bleiben prall gefüllt. Und zur Belohnung gab es den Aufstieg in den M-Dax. Das war vor vier Wochen.

          Jetzt hat der Mittelwerteindex seinen ersten Makel in diesem Jahr wegbekommen. Es ist bedauerlich genug, dass das Bielefelder Unternehmen in den Sog von staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gerät. Es ist noch bitterer, dass - sollte sich der Anfangsverdacht bestätigen - ein in der Dimension überschaubares Vergehen für negative Schlagzeilen sorgt und Vertrauen beschädigt. Nun kommt der unappetitliche Verdacht des Insiderhandels hinzu.

          Am Dienstag um 10 Uhr standen Staatsanwalt und Kriminalbeamte in der Tür. Um 10.30 Uhr gab es den ersten erkennbaren Kursrückgang. Gildemeister hat von einer Schadensbegrenzung aus welchem Grund auch immer abgesehen und den ganzen Dienstag zugeschaut, wie es mit dem Kurs bergab ging. Es gibt nichts Schlimmeres, als das Vertrauen der Aktionäre zu erschüttern. Die Rechnung kam mit dem weiteren Kurssturz am Mittwoch.

          Rüdiger Köhn

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in München.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Schweiz buhlt um Deutsche

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.

           Lufthansa fliegt aus dem Dax Video-Seite öffnen

          Kursabsturz in Corona-Krise : Lufthansa fliegt aus dem Dax

          Die Corona-Krise hat dem Flugunternehmen schwer zugesetzt. Nun ist die Lufthansa aus dem Kreis der 30 deutschen Aktien Index gerutscht. Mit der Deutschen Wohnen schafft es erstmals seit 14 Jahren wieder ein Unternehmen aus der Hauptstadt in den Dax.

          Topmeldungen

          Tourismus : Schweiz buhlt um Deutsche

          Den Eidgenossen fehlen die ausländischen Gäste, vielen Hotels droht der Konkurs. Nun wollen sie bei deutschen Touristen punkten – mit praktischen und geldwerten Angeboten.
          Gut gelaunt mit amerikanischen Soldaten am Truppenstützpunkt Ramstein: Amerikas Präsident Donald Trump im Jahr 2018.

          Trumps Abzugspläne : Ein weiterer Tiefschlag

          Sollten Tausende amerikanische Soldaten Deutschland verlassen, würde das vor allem dem Pentagon selbst zu schaffen machen. Für das transatlantische Verhältnis aber verheißt es nichts Gutes.
          Nicht nur Gnabry (links) und Goretzka trafen für den FC Bayern in Leverkusen.

          4:2 in Leverkusen : Der FC Bayern ist eine Klasse für sich

          Die Münchner meistern die wohl größte Hürde, die auf dem Weg zum Titel noch zu nehmen war, mit dem klaren Sieg in Leverkusen souverän. Die fußballerische Perfektion erinnert an die besten Phasen unter Pep Guardiola.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.