https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/geywitz-will-anstieg-der-indexmieten-kappen-18488712.html

An Inflation gekoppelte Miete : Geywitz will Anstieg der Indexmieten kappen

„Indexmietverträge sind ein Problem“, sagte Geywitz. Mieter hätten angesichts des Mangels an bezahlbarem Wohnraum oft keine andere Wahl. Bild: dpa

Die Bauministerin sagt: 3,5 Prozent mehr im Jahr sind genug. Der Mieterbund fordert sogar ein Komplettverbot in neuen Verträgen.

          2 Min.

          Bundesbauministerin Klara Geywitz (SPD) will Mietanpassungen, die an die Inflation gekoppelt sind, begrenzen. „Indexmietverträge sind ein Problem“, sagte Geywitz der F.A.Z. Mieter hätten angesichts des Mangels an bezahlbarem Wohnraum oft keine andere Wahl, als solche Verträge zu unterschreiben. Sie seien aktuell durch die steigenden Energiepreise doppelt belastet: Nicht nur die Nebenkosten für Heizung und Warmwasser stiegen, sondern auch die Kaltmiete. „Das kann man ändern“, sagte Geywitz. „Hamburg zeigt mit dem Vorschlag einer Kappungsgrenze von 3,5 Prozent pro Jahr eine Möglichkeit auf, die weder Mieter noch Vermieter unangemessen belastet.“

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Denkbar sei auch, Indexmieten nicht an die Entwicklung des allgemeinen Preisniveaus zu koppeln, sondern an einen anderen Maßstab. „Man könnte etwa auch den Nettokaltmietenindex als Bezugspunkt wählen“, schlug Geywitz vor. „Auch dies ist ein amtlich vom Statistischen Bundesamt festgestellter Index.“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.
          Mao etablierte ein System geheimer „interner Referenzmedien“, das dem Regime bis heute Informationen liefert.

          Geheimberichte Chinas : Pekings Informanten und die Folgen der Zensur

          Über interne Kanäle lässt Peking sich über die Lage im Land wie Ausland informieren. Der Sinologe Daniel Leese hat historische Geheimberichte analysiert – und untersucht, wie das Regime selbst den Informationsfluss stoppt.