https://www.faz.net/-gqe-p6mq

Georg M. Oswald : Der Advokat

  • Aktualisiert am

32.000 Mark für 32 Seiten Kurzgeschichten: Damit begann der Erfolg für Oswald Bild: KNAUS VERLAG

Ob es profitabler ist, einen Fall mehr als Rechtsanwalt anzunehmen oder in der Zeit eine Kurzgeschichte zu schreiben - diese Rechnung macht Oswald höchstens im Scherz auf.

          Georg M. Oswald hat seinen Tag genau geplant: jeden Morgen erst zwei Stunden Schreiben, danach geht es in die Kanzlei. Seine Fachgebiete sind das Arbeits- und Gesellschaftsrecht, die Klienten Mittelständler und Überlebende der New Economy.

          Ob es profitabler ist, einen Fall mehr anzunehmen oder in der Zeit eine Kurzgeschichte zu schreiben - diese Rechnung macht der 1963 geborene Jurist und Schrifsteller höchstens im Scherz auf: "Literatur hat was von einem Lotteriespiel, der Erfolg läßt sich nicht kalkulieren." Sein erstes Geld als Autor hat Oswald 1993 verdient: "32.000 Mark für 32 Seiten Kurzgeschichten. 50 Pfennig pro Zeichen."

          Es folgten mehrere Romane (zuletzt: "Im Himmel"), die in mehrere Sprachen übersetzt wurden und deren Auflage über 20 000 liegt - somit den Titel Bestseller rechtfertigen. Die Kanzlei gibt Oswald trotzdem nicht auf.

          Weitere Themen

          Umwelthilfe will Tempolimit 120 auf Autobahnen

          Klimaschutz : Umwelthilfe will Tempolimit 120 auf Autobahnen

          Die Deutsche Umwelthilfe prozessiert fleißig, um Fahrverbote in vielen Städten durchzusetzen. Nun gehen die Aktivisten einen Schritt weiter. Sie prüfen, ob sich ein Tempolimit von 120 auf deutschen Autobahnen juristisch erzwingen lässt.

          Letztes Bergwerk Deutschlands schließt Video-Seite öffnen

          Schicht im Schacht : Letztes Bergwerk Deutschlands schließt

          Bis zu 600.000 Menschen arbeiteten zur Hochzeit der Steinkohle in den Zechen des Ruhrgebiets. Bald wird hier auch das letzte dichtgemacht. Die Arbeiter unter Tage können das nicht so ganz verstehen - denn fossile Brennstoffe werden immer noch gebraucht.

          Topmeldungen

          F.A.Z.-Interview : Merz traut sich ein Ministeramt zu

          Der unterlegene Kandidat für den CDU-Vorsitz ist bereit, „mit ganzer Kraft in die Politik zu gehen“. Ein exklusives Gespräch mit Friedrich Merz über seine Ambitionen, seine Rede auf dem Parteitag und über Gerüchte, mit denen er nichts anfangen kann.

          Klimaschutz : Umwelthilfe will Tempolimit 120 auf Autobahnen

          Die Deutsche Umwelthilfe prozessiert fleißig, um Fahrverbote in vielen Städten durchzusetzen. Nun gehen die Aktivisten einen Schritt weiter. Sie prüfen, ob sich ein Tempolimit von 120 auf deutschen Autobahnen juristisch erzwingen lässt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.