https://www.faz.net/-gqe-7wlji

Generali : Versicherung will Fitnessdaten der Kunden

  • Aktualisiert am

Nachweislich gesund? Sporttreibende in Niedersachsen. Bild: dpa

Als erster großer Versicherer in Europa will Generali Daten über den Lebensstil seiner Kunden sammeln. Für eine nachweislich gesunde Lebensführung soll es zur Belohnung Gutscheine und Rabatte geben.

          1 Min.

          Die Versicherungsgruppe Generali will einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ zufolge als erster großer Versicherer in Europa Daten zu Fitness, Ernährung und Lebensstil der Kunden sammeln. Sie sollen als Belohnung für eine gesunde Lebensführung Gutscheine, Geschenke und Rabatte auf ihre Krankenversicherungsverträge bekommen, berichtete die Zeitung am Freitag. Demnach sollen die neuen Angebote in zwölf bis 18 Monaten auch in Deutschland erhältlich sein. Auch andere Versicherer arbeiteten an solchen Projekten.

          Generali arbeite für das sogenannte Telemonitoring mit dem südafrikanischen Versicherer Discovery zusammen, berichtete die „SZ“. Das Unternehmen habe das Gesundheitsprogramm Vitality entwickelt: Es belohnt demnach Kunden mit Gutscheinen oder Rabatten, wenn sie sich nachweislich gesund verhalten. Dies funktioniere über eine App, die Vorsorgetermine dokumentiere, Schritte zähle oder sportliche Aktivitäten messe.

          Peter Grieble von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg äußerte sich kritisch. Der Kunde wisse gar nicht, wie seine Daten im Konzern verarbeitet würden, und wer Zugriff darauf habe.

          Die Generali Versicherungen gehören nach eigenen Angaben zu den fünf größten Erstversicherern in Deutschland. Das Unternehmen bietet Privatkunden, Firmen- und Gewerbekunden Versicherungen an.

          Topmeldungen

          In Den Haag stehen Menschen Schlange vor den Coffeeshops

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.
          Der republikanische Kandidat für die Gouverneurswahl in Virginia: Glenn Youngkin

          Gouverneurswahl in Virginia : Auf Distanz zu Biden und Trump

          In Virginia geht der demokratische Kandidat für die Gouverneurswahl auf Distanz zu Biden. Sein republikanischer Konkurrent achtet auf Abstand zu Trump. Die Wahl dient als Blaupause für die Kongresswahl .

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.