https://www.faz.net/-gqe-9uitf

Finanzmärkte : Warum die Targetsalden zurückgehen

  • -Aktualisiert am

Hans-Werner Sinn Bild: dpa

Normalisiert sich die Lage an den Finanzmärkten? Nein, die Targetsalden sinken aus anderem Grund. Ein Gastbeitrag.

          4 Min.

          Nach Jahren steigender Salden zwischen den Eurostaaten im Zahlungssystem „Target II“ kam es im Oktober 2019 zu einem Rückgang der Salden, der fast schon wie eine Trendwende aussah. Allein die Targetforderung der Bundesbank, die im Vormonat noch bei 915 Milliarden Euro gelegen hatte, fiel um 78 auf 837 Milliarden Euro. Dieser Einbruch wurde zwar im November durch einen neuerlichen Anstieg auf 871 Milliarden Euro teilweise kompensiert, es bleibt aber ein beachtlicher Rückgang.

          Manche Kommentatoren haben in der Wende ein Zeichen für die Normalisierung der Lage auf den Finanzmärkten gesehen. Es sei „ein Schlag gegen alle Eurokritiker und Crash-Propheten“, las man im Internet und ähnlich auch in Zeitungsberichten dazu. Diese Einschätzung ist ziemlich schief, wenn nicht falsch.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+