https://www.faz.net/-gqe-t43q

Gase / Maschinenbau : Linde steigert Halbjahresgewinn vor BOC-Übernahme deutlich

  • Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Der Wiesbadener Industriegase- und Gabelstaplerspezialist hat in seinem vorletzten Quartal vor der Übernahme britischen der BOC Group noch einmal geglänzt. Das Geschäft wuchs im ersten Halbjahr stärker als erwartet.

          Der Wiesbadener Industriegase- und Gabelstaplerspezialist Linde hat seinen operativen Gewinn vor der Übernahme der britischen BOC im ersten Halbjahr kräftig gesteigert. „Das Besondere an diesem Halbjahr ist, daß wir das operative Geschäft kontinuierlich verbessert und gleichzeitig die zusätzlichen Herausforderungen im Vorfeld der angestrebten BOC-Transaktion erfolgreich gemeistert haben“, kommentierte Linde-Chef Wolfgang Reitzle die Entwicklung der ersten sechs Monate am Freitag.

          Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte binnen Jahresfrist um 29 Prozent auf 481 Millionen Euro zu. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Ebit von 472 Millionen Euro gerechnet. Linde kam auf einen Überschuß von 270 Millionen Euro, ein Plus von 32 Prozent.

          BOC-Übernahme wird im September wirksam

          Für das Gesamtjahr bestätigte das Linde-Management seine Prognosen. „Wir erwarten, daß Konzernumsatz und -ergebnis erneut über den Vorjahreswerten liegen werden“, sagte Reitzle. Die Linde-Aktie lag nach der Mitteilung 0,6 Prozent im Plus bei 66,53 Euro.

          Linde bestätigt seine Prognosen für das Gesamtjahr

          Der Konzernumsatz erhöhte sich im ersten Halbjahr um knapp elf Prozent auf 4,99 Milliarden Euro, wie Linde mitteilte. Im Gasegeschäft setzten die Wiesbadener 2,39 Milliarden Euro um, ein Plus von 8,8 Prozent. Der operative Gewinn in dem Bereich legte um 16 Prozent auf 385 Millionen Euro zu.

          Mit der zwölf Milliarden Euro teuren Akquisition von BOC - der größten in der 127jährigen Firmengeschichte - will Linde zur weltweiten Nummer eins unter den Industriegaseproduzenten aufsteigen. Die Kartellbehörden in Europa und in den Vereinigten Staaten haben den Weg schon frei gemacht. Linde muß sich allerdings von Geschäften mit einem Umsatzvolumen von 340 Millionen Euro trennen. Am 16. August sollen die BOC-Aktionäre auf einer außerordentlichen Hauptversammlung die Übernahme absegnen. Wirksam werden soll sie am 5. September.

          Gabelstaplersparte vor Verkauf oder Börsengang

          Die Gabelstaplersparte, von der sich Linde im Zuge der BOC-Übernahme trennen will, habe ihren Umsatz um 16 Prozent auf 1,93 Milliarden Euro erhöht, der operative Gewinn stieg um 49 Prozent auf 116 Millionen Euro. Linde hat die Investmentbank Credit Suisse beauftragt, sowohl einen Verkauf als auch einen Börsengang für die Sparte zu prüfen. Um die Abspaltung zu erleichtern, kündigte der Konzern sein seit Mai 2002 bestehendes Gabelstapler-Joint-Venture Komatsu Forklift mit dem japanischen Maschinenbauer Komatsu.

          Im zweiten Quartal kam Linde auf 2,58 Milliarden Euro Umsatz, ein Zuwachs von acht Prozent binnen Jahresfrist. Der operative Gewinn (Ebit) nahm um 23 Prozent auf 256 Millionen Euro zu. Analysten hatten mit 250 Millionen Euro gerechnet.

          Weitere Themen

          Norwegen macht die Fjorde langsam dicht

          Umstrittene Kreuzfahrtschiffe : Norwegen macht die Fjorde langsam dicht

          Es ist ein Geldsegen und ein Öko-Fluch: Seit kurzem gelten in fünf norwegischen Fjorden für Kreuzfahrtschiffe strenge Umweltauflagen, die die Luftverschmutzung begrenzen sollen. Glücklich sind die Menschen in der Urlauberhochburg Geiranger damit nicht.

          Topmeldungen

          Massentourismus vom Wasser kommend: Zwei Kreuzfahrtschiffen liegen im Geirangerfjord.

          Umstrittene Kreuzfahrtschiffe : Norwegen macht die Fjorde langsam dicht

          Es ist ein Geldsegen und ein Öko-Fluch: Seit kurzem gelten in fünf norwegischen Fjorden für Kreuzfahrtschiffe strenge Umweltauflagen, die die Luftverschmutzung begrenzen sollen. Glücklich sind die Menschen in der Urlauberhochburg Geiranger damit nicht.

          Vorwürfe im Vorwahlkampf : Trumps zwielichtiges Telefonat

          Donald Trump soll den ukrainischen Präsidenten aufgefordert haben, Ermittlungen gegen den Sohn seines möglichen Konkurrenten Joe Biden anzuschieben. Ging es auch um die Erpressung mit amerikanischen Finanzhilfen?
          Wer mit Thomas Cook auf Reisen geht, macht womöglich Quartier in der Casa Cook

          Touristik : Thomas Cook bemüht sich um Staatshilfe

          Der älteste Touristikkonzern der Welt kämpft ums Überleben. An diesem Vormittag ist der Verwaltungsrat zusammengekommen, um nach Möglichkeiten zu suchen, die Insolvenz zu vermeiden. Auch Staatshilfen sind im Gespräch.
          Kanzlerin Angela Merkel stellt mit ihrem Klimakabinett die Ergebnisse eines Kompromisses zum Klimapaket vor.

          Klimakabinett : Das deutsche Klima-Experiment

          Deutschland allein kann das Klima nicht retten. Aber andere Länder schauen genau darauf, wie Kanzlerin Merkel versucht, die Emissionen zu senken. Kann Deutschland Vorbild sein oder muss es über den Ärmelkanal schauen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.