https://www.faz.net/-gqe-9lone

Ökonom Gabriel Felbermayr : „Ohne Briten wird die EU schlechter“

Flaggen bei einer Demonstration gegen den Brexit im März. Bild: AFP

Jetzt müssen sich beide Seiten bewegen: Der Ökonom Gabriel Felbermayr spricht über Chaostage in London, den angerichteten Schaden – und darüber, warum ein Neustart für alle das Beste wäre.

          7 Min.

          Herr Felbermayr, werden die Briten irgendwann die Europäische Union tatsächlich verlassen?

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Ich glaube ja. Sie werden die Europäische Union in ihrer aktuellen Form verlassen. Aber wir werden auf Dauer Lösungen finden, wie die EU Länder an der Peripherie an die europäische Integration andocken kann – dann auch Großbritannien.

          Was kann die Europäische Union gerade tun?

          Der Plan war ja, dass man zuerst über die Scheidung spricht und später über das Freihandelsabkommen. Wir müssen uns eingestehen, dass das so nichts wird. Deshalb müssen wir Stopp sagen und von vorne anfangen. Am besten wäre es, die Briten würden ihren Austritt noch einmal zurückziehen, und man könnte beides zusammen verhandeln.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin

          Verkehrsminister Scheuer : Im Porsche durch die Politik

          Verkehrsminister Andreas Scheuer hat einen Vorteil, der ihm beim Streit über die Pkw-Maut zum Nachteil gereichen könnte: eine gewisse Lockerheit.