https://www.faz.net/-gqe-9wwwo

Forscher zu Virus-Ausbreitung : „Deutschland muss jetzt aggressive Maßnahmen ergreifen“

Berufsverkehr in Tokio Bild: dpa

Der Coronavirus zwingt uns, die Globalisierung zu überdenken, sagt Komplexitätsforscher Bar-Yam. China habe die Welt mit seinem Vorgehen vor Schlimmerem bewahrt.

          4 Min.

          Herr Yaneer Bar-Yam, wie gefährlich ist der Corona-Virus?

          Winand von Petersdorff-Campen

          Wirtschaftskorrespondent in Washington.

          Rund jeder fünfte Krankheitsfall ist ernst, jeder fünfzigste ist tödlich. Und die Krankheit breitet sich sehr schnell aus. Mitte Januar hatte China rund 20 Krankheitsfälle. Bei der Ausbreitungsgeschwindigkeit hätte China fünf Wochen später rund 100 Millionen infizierte Personen gehabt, wenn das Land nicht so drastische Maßnahmen ergriffen hätte.

          Ist der Corona-Virus in den Folgen mit Sars oder Ebola vergleichbar?

          Jede diese Krankheiten hat ihre Eigenheiten, was die Übertragung, die Schwere der Krankheit und die Todesfälle angeht. Sie sind deshalb nicht gut zu vergleichen. Vergangene Erfahrungen sind kein Ratgeber bei extremen Ereignissen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Corona in Amerika : Noch viel schlimmer

          Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie sind in der größten Volkswirtschaft der Welt dramatischer als gedacht. Es drohen Konflikte an mehreren Fronten.
          Einsame Bestattungen: Jede halbe Stunde wird auf dem Friedhof in Bergamo ein Corona-Toter beerdigt.

          Corona-Pandemie : Auch eine Krise der mathematischen Bildung

          Wer rechnen kann und ein Zahlenverständnis hat, ist dem Schwindel der Statistik nicht wehrlos ausgesetzt. Das erweist sich gerade in der Corona-Krise als nützlich. Denn es geht um viel. Ein Gastbeitrag.
          Ein Chinese kehrt aus einem Beerdigungsinstitut in Wuhan mit einer Urne zurück, die die Asche eines Angehörigen enthält.

          Corona-Pandemie : Wie glaubwürdig ist Chinas Statistik?

          Hat die Regierung in Peking die Zahl der Infizierten und Toten in der Corona-Pandemie geschönt? Der seit Langem bestehende Verdacht erhält neue Nahrung durch einen amerikanischen Geheimdienstbericht.