https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/forscher-mindestlohn-vernichtet-kaum-beschaeftigung-18354680.html

Deutscher Spitzenökonom : „Bestimmte Staatseingriffe sind effizient“

Simon Jäger, Chef des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) Bild: Lucas Bäuml

Der Mindestlohn steigt nun auf 12 Euro. Simon Jäger, der neue Chef des Instituts zur Zukunft der Arbeit, erklärt, warum er das für richtig hält – und der Arbeitskräftemangel gar kein so großes Problem ist.

          7 Min.

          Herr Jäger, zum 1. Oktober steigt der gesetzliche Mindestlohn auf 12 Euro je Stunde. Welche Folgen für den Arbeitsmarkt erwarten Sie?

          Dietrich Creutzburg
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.
          Johannes Pennekamp
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaftsberichterstattung.

          Die Ausgangslage ist trotz Energiekrise in mehrfacher Hinsicht günstig: Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland ist mit 45 Millionen so hoch wie nie, gleichzeitig ist die Nachfrage nach Arbeitskräften sehr hoch. Auf der anderen Seite erfahren die Beschäftigten infolge der Inflation derzeit massive Reallohnverluste – über alle Beschäftigtengruppen hinweg mehr als 4 Prozent im Vorjahresvergleich, das hat es seit über 50 Jahren nicht gegeben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.