https://www.faz.net/-gqe-a9n9i

Folgen früherer Epidemien : Die Seuche als Zäsur

Die Schnabelmaske steht sinnbildlich für die Pest, doch ihre tatsächliche Verwendung ist unter Historikern umstritten. Bild: imageBROKER/BAO

Immer wieder haben Epidemien die Welt verheert. Manche hatte auch überraschend positive Folgen. Doch Zweifel an einem glücklichen Corona-Ende sind durchaus berechtigt.

          4 Min.

          Die Sehnsucht nach Erlösung war groß, als 1713 die letzte große Pest Wien heimsuchte – so groß, dass Kaiser Karl VI. für die Zeit danach den Bau eines Gotteshauses versprach und damit den Grundstein legte für die berühmte Karlskirche.

          Philip Plickert
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.
          Niklas Záboji
          Wirtschaftskorrespondent in Paris

          Auch donauaufwärts in Regensburg betete die pestgeplagte Bevölkerung inständig für ein Ende der Schreckenszeit. Heute thront nördlich der Domstadt auf einem Hügel die Dreifaltigkeitskirche, deren Errichtung inmitten von Lockdown und Notfallbewirtschaftung in den Jahren 1713/1714 initiiert wurde.

          „Steinerne Zeugnisse sind charakteristisch für Epidemien, auch religiöse Feiern im Anschluss daran hat es immer wieder gegeben“, sagt Heiner Fangerau, Medizinhistoriker an der Universität Düsseldorf. Die Parallelen in der Gedenkpraxis seien unübersehbar. Bei den längerfristigen Folgen früherer Epidemien gibt es aus Sicht des Seuchenforschers aber kaum gemeinsame Nenner.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Wie sensibel darf es sein? Der Philosoph Richard David Precht während der phil.Cologne im September 2021

          Precht und Flaßpöhler : Sie nennen es Freiheit

          Die haltlosen Behauptungen der Impfskeptiker dringen immer weiter in die bürgerliche Mitte vor. Für die neue pandemische Situation ist das fatal.
          Ein Mann demonstriert gegen die Impfpflicht vor dem Florida State Capitol in Tallahassee.

          Weg aus der Pandemie : Warum wir eine Impfpflicht brauchen

          Wie kommt man nur darauf, dass jeder selbst entscheiden kann, ob das Virus echt ist? Über die seltsame Realitätsverweigerung der Impfgegner. Ein Gastbeitrag