https://www.faz.net/-gqe-13ptc

Fiskus : Drohkulisse

Deutschland feilt an seinem Folterwerkzeug gegen Steueroasen - oder gegen Bürger und Unternehmen, die dort aktiv sind. Sie müssen für ihre Geschäfte in Steueroasen künftig erheblich mehr steuerliche Nachweise erbringen als bisher. Kein Wunder, dass Steuerberater von einer wachsenden Nervosität sprechen.

          1 Min.

          Deutschland feilt an seinem Folterwerkzeug gegen Steueroasen - oder gegen Bürger und Unternehmen, die dort aktiv sind. Ihnen drohen Sanktionen. Wenn sie dem Finanzamt nicht mehr Informationen zur Verfügung stellen, kann ihnen der Abzug von Betriebsausgaben und Werbungskosten oder die Steuerbefreiung für Dividenden gestrichen werden.

          Der Bundesrat beschloss die ausstehende Verordnung. Bei begründetem Verdacht kann die Finanzbehörde verlangen, die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben an Eides statt zu versichern. Auch kann sie den Steuerzahler auffordern, sie zu bevollmächtigen, in seinem Namen Auskünfte bei seiner ausländischen Bank einzuholen. Falsche Angaben können so leicht auffliegen, die Konsequenzen sind hart.

          Kein Wunder, dass Steuerberater von einer wachsenden Nervosität ihrer Klientel sprechen. Ohne Steueroase greift das neue Recht zwar nicht. Aber das hilft in heiklen Fällen auch nicht. Monaco, Liechtenstein und die Schweiz sind auf bestem Weg, sich von der grauen Liste zu verabschieden. Sie werden wohl bald dem deutschen Fiskus mehr Informationen geben. Steuerhinterziehern sollte das zu denken geben.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Folgen:

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.