https://www.faz.net/-gqe-9p9zy

Stark steigende Einnahmen : Finanzminister freuen sich über deutliches Steuerplus

Geldbündel liegen auf einem Tisch. Bild: dpa

Der Juni ist ein wichtiger Steuermonat – und in diesem Jahr sprudeln die Einnahmen nur so. Woran liegt das?

          Nach einer Phase schwächer steigender Steuereinnahmen dürfen sich die Finanzminister von Bund und Ländern über ein stärker wachsendes Aufkommen freuen. So stiegen die Steuereinnahmen im Juni um 6,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das berichtet das Bundesfinanzministerium in seinem neuesten Monatsbericht, den es an diesem Montag veröffentlicht hat.

          Manfred Schäfers

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Das Aufkommen der Binnenumsatzsteuer stieg um 6,9 Prozent, die Einnahmen aus der Einfuhrumsatzsteuer erhöhten sich um 0,9 Prozent. Zudem legte die Lohnsteuer weiterhin beträchtlich zu. Das Bruttoaufkommen erhöhte sich zuletzt um 6,2 Prozent. „Hier wirken weiterhin die stetige Beschäftigungsexpansion sowie steigende Einkommen“, schreiben die Fachleute von Finanzminister Olaf Scholz (SPD).

          Der Juni ist ein wichtiger Steuermonat, da Unternehmen und Selbständige dann Auszahlungen an die Finanzämter überweisen müssen. Sowohl das Aufkommen aus der Körperschaftsteuer als auch aus der veranlagten Einkommensteuer war dem Bericht zufolge zuletzt höher als im Vorjahr.

          Gleichwohl gab es bei der Körperschaftsteuer für das erste Halbjahr ein nennenswertes Minus. Im gesamten ersten Halbjahr legte das gesamte Steueraufkommen um 3 Prozent auf 360,6 Milliarden Euro zu. Das Plus ist etwas höher als für das Gesamtjahr geschätzt (2,4 Prozent).

          Weitere Themen

          Indien muss Talsperre öffnen Video-Seite öffnen

          Monsun : Indien muss Talsperre öffnen

          Nach heftigen Regenfällen mussten die Behörden im Norden Indiens die Talsperre an einem Staudamm öffnen. Im nördlichen Bundesstaat Himachal Pradesh wurden die höchsten Niederschläge seit Beginn der Aufzeichnungen vor rund 70 Jahren registriert. Der Monsun hat in diesem Jahr schon mehr als 1000 Todesopfer gefordert.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.