https://www.faz.net/-gqe-nyhv

Fiat Grande Punto : Hübscher Hoffnungsträger

  • Aktualisiert am

Der neue Fiat Grande Punto Bild: Hersteller

Auf dem neuen Fiat Grande Punto liegen die Hoffnungen des angeschlagenen Fiat-Konzerns. Möglich, daß sich das Auto tatsächlich als Rettungswagen entpuppt, denn es überzeugt nicht nur optisch.

          1 Min.

          Der neue Fiat Grande Punto ist die große Absatzhoffung des angeschlagenen Fiat-Konzerns. Schon möglich, daß er die Turiner Autobauer ein Stück weit aus der Krise bringt, denn er ist ein gut gemachter Kleinwagen, mit schnittigem, italienischem Design und hohen Sicherheitsstandards.

          Mitte Oktober startet der Fiat Grande Punto in Deutschland in sein Autoleben. Wie der Name schon sagt: Der neue Punto ist größer geworden. Mit nun 4,03 Meter (plus 19 Zentimeter) steht der „Grande“ jetzt an der Schwelle zur kompakten Golf-Klasse.

          ABS ist Standard, ESP gegen Aufpreis erhältlich

          Versionen mit bis zu sieben Airbags können bestellt werden, ABS ist Standard, ESP gegen Aufpreis erhältlich. Bei 10 990 Euro wird der neue Fiat starten, sechs Motorisierungen sind zunächst vorgesehen, gleich vier davon sind Diesel. Die beiden Benziner (1,2 und 1,4 Liter) sind sozusagen Grundversorgung (48 und 57 kW), der kleinste Selbstzünder hat 1,3 Liter Hubraum und kommt auf 55 kW (75 PS), turbogestärkt sind es 66 kW (90 PS) bei einem maximalen Drehmoment von 200 Newtonmeter.

          Italienisches Design

          Dazu kommen zwei große Diesel mit 1,9 Liter Hubraum und 88 beziehungsweise 95 kW bei einem Drehmoment von jeweils 280 Nm. Alle Diesel bekommen bis spätestens Mai 2006 einen Rußpartikelfilter, sie sind mit einem 6-Gang-Getriebe kombiniert. Auf Wunsch kommt auch der Fiat mit Extras, die man sonst aus der Oberklasse kennt: Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Tempomat, Lederausstattung, großes Glasschiebedach, Freisprecheinrichtung. Ähnliches gilt auch für die anderen drei aus unserem Quartett, den Clio gibt es zum Beispiel mit Kurvenlicht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.