https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/fdp-fraktionschef-duerr-schuldenbremse-ist-eine-inflationsbremse-18123488.html

Konflikte in der Ampel : „Wir können keine Thermostatpolizei losschicken“

Christian Dürr, Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag Bild: dpa

Die Ampelkoalition streitet öffentlich über Verbrenner, Atomkraft und Schulden. FDP-Fraktionschef Dürr sagt im Interview, dass der Knatsch in der Regierung kein richtiger Streit sei. Sorgen macht ihm vielmehr die Politik der EZB.

          7 Min.

          Wie beschreiben Sie die Stimmung in der Ampel: Willkommen im Alltag nach den Flitterwochen?

          Heike Göbel
          Verantwortliche Redakteurin für Wirtschaftspolitik, zuständig für „Die Ordnung der Wirtschaft“.
          Manfred Schäfers
          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Wir sind drei sehr unterschiedliche Parteien. Auch in Zukunft werden wir unterschiedliche Vorstellungen haben. Wichtig ist, dass man das nicht enden lässt in einem kleinsten gemeinsamen Nenner oder Nichtstun, sondern dass trotzdem große Dinge dabei rauskommen. Ein modernes Einwanderungsland ist eines der größten Projekte dieser Koalition. Die Innenministerin macht hier erste Schritte, aber da wartet noch viel auf uns. Wir sind also eine Koalition aus sehr unterschiedlichen Partnern, die sich dennoch viel Gemeinsames vorgenommen haben. Wir haben nicht geheiratet, aber wir wollen das Land wirklich voranbringen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.
          Nun ermittelt die Justiz gegen sie: die zurückgetretene RBB-Intendantin Patricia Schlesinger.

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.