https://www.faz.net/-gqe-oc5k

F.A.Z.-Wahl : Paul Kirchhof ist Reformer des Jahres - Peters der Blockierer

  • Aktualisiert am

Stolzer Sieger: Paul Kirchhof Bild: dpa

Über 7000 Leser der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung haben sich an der Wahl zum „Reformer“ und zum „Blockierer des Jahres“ beteiligt. Das Resultat zeigt: Die Bürger wollen ein einfaches und gerechtes Steuersystem.

          Die Bürger wollen ein einfaches und gerechtes Steuersystem. Das ist das Ergebnis der Wahl zum „Reformer des Jahres“, zu der die Sonntagszeitung zusammen mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft aufgerufen hat.

          Paul Kirchhof und Friedrich Merz erhielten übereinstimmend die besten Wertungen. Die Steuerreformer Kirchhof/Merz rangieren damit deutlich vor den Sozialreformern Rürup/Herzog. Uneins waren Jury und Leser in der Beurteilung von Wolfgang Clement: Der Minister rangiert bei der Jury auf Platz drei, bei den Lesern dagegen auf Platz zehn. Was die Menschen nicht mögen sind notorische Neinsager. Diese Haltung brachte dem IG-Metall-Chef Jürgen Peters den Titel „Blockierer des Jahres“ ein. Kein Zweifel, das Thema des Jahres heißt Reform: Über 7000 Leser haben sich an der Wahl beteiligt. Am 9. Dezember wird der Preis in Berlin überreicht.

          Weitere Themen

          Indien verbietet E-Zigaretten Video-Seite öffnen

          Todesfälle durch Vaping : Indien verbietet E-Zigaretten

          In letzter Zeit kam es aber vermehrt zu Lungenkrankheiten und sogar Todesfällen, die Ärzte auf das sogenannte Vaping zurückführen. Viele Regierungen stören sich auch daran, dass die Industrie gezielt Jugendliche anspricht.

          Topmeldungen

          Hasserfüllt: Ein Anhänger der White Supremacists bei einer Demonstration der New Black Panther Party und des Ku Klux Klans in South Carolina.

          Rechtsextreme Netzwerke : Wie stoppt man den Hass?

          Rechtsextreme Netzwerke stiften im Internet immer wieder zu blutigen Taten an. In einer neuen Studie untersuchen Physiker die Dynamiken des Hasses – und entwickeln vier Strategien dagegen.
          Justin Trudeau im September in Truro

          Wahlkampf in Kanada : Der Politik-Star stellt sich den Wählern

          Ende Oktober wird in Kanada gewählt. Premierminister Justin Trudeau, der seiner liberalen Partei vor vier Jahren einen Rekordsieg einbrachte, führt einen Wahlkampf mit Startschwierigkeiten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.