https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/f-a-z-exklusiv-scholz-wusste-seit-februar-2019-von-verdacht-bei-wirecard-16863916.html

F.A.Z. exklusiv : Scholz wusste seit Februar 2019 von Verdacht bei Wirecard

  • Aktualisiert am

Bundesfinanzminister Olaf Scholz im Bundestag Bild: EPA

Der Skandal um das Dax-Unternehmen ist noch bei weitem nicht vollends aufgeklärt. Doch von verdächtigen Vorgängen bei Wirecard weiß der Bundesfinanzminister schon länger.

          1 Min.

          Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) weiß seit fast eineinhalb Jahren von verdächtigen Vorgängen beim Dax-Unternehmen Wirecard, das nach einem mutmaßlichen Bilanzbetrug mittlerweile insolvent ist. Scholz wurde am 19. Februar 2019 darüber unterrichtet, dass die Finanzaufsicht Bafin „in alle Richtungen wegen Marktmanipulation ermittelt, das heißt sowohl gegen Verantwortliche der Wirecard AG als auch gegen Personen, bei denen Hinweise zur Beteiligung an Marktmanipulationen vorliegen“, heißt es in einem Sachstandsbericht seines Hauses an den Finanzausschuss (Stand 16. Juli, 15 Uhr).

          Er liegt der F.A.Z. vor. Scholz sei auch mitgeteilt worden, dass die Bafin die zuständige Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung mit der Kontrolle der aktuellen Bilanz beauftragt habe, um den Vorwürfen über mögliche Unregelmäßigkeiten nachzugehen. „Zudem wurde er am 22. Juni 2020 über den aktuellen Sachstand zu Wirecard unterrichtet.“

          Wie dem Papier weiter zu entnehmen ist, fand am 8. März 2019 ein Telefonat zwischen Finanzstaatssekretär Jörg Kukies und dem Präsidenten der Finanzaufsicht, Felix Hufeld, zu Wirecard statt, in dem über die aktuellen Vorwürfe und die getroffenen Maßnahmen gesprochen worden sei.

          Weitere Themen

          Philips-Chef tritt vorzeitig ab

          Frans van Houten : Philips-Chef tritt vorzeitig ab

          Seine dritte Amtszeit wäre ohnehin bald abgelaufen: Nun aber tritt Frans van Houten vorzeitig als Vorstandsvorsitzender des Medizintechnikkonzerns Philips ab, inmitten eines groß angelegten Rückrufs von Atemgeräten.

          Topmeldungen

          Robert Habeck am 15. August 2022 in Berlin

          Habeck und die Grünen : Kriegst du nicht, Alter!

          Die Zeitenwende trifft die Grünen ins Mark. Wirtschaftsminister Robert Habeck mutet seiner Partei viel zu, dem Land auch. Wird das auf Dauer funktionieren?
          Olena Kompanez, Dorfvorsteherin von Archanhelske, mit ihrem Mann Viktor in ihrer vorübergehenden Wohnung in Krywyi Rih

          Krieg in der Ukraine : Leben in einem besetzten Dorf

          Ein kleines Dorf im Süden der Ukraine ist von Putins Truppen besetzt. Wer konnte, floh. Die wenigen, die noch da sind, leben unter einer Gewaltherrschaft. Vier Zeugen erzählen von ihrem Alltag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.