https://www.faz.net/-gqe-9aumz

F.A.Z. exklusiv : Weise kritisiert in Bamf-Affäre die Kritiker

„Wer, wann, was – das interessiert mich gar nicht“: Frank-Jürgen Weise im Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Bild: dpa

„Ich bin wirklich irritiert“, sagt der ehemalige Bamf-Chef zur Kritik an Merkel. Im Gespräch ordnet Weise seine Aussagen zum Flüchtlingsamt ein – und warnt vor Schuldzuweisungen.

          4 Min.

          Herr Weise, Sie haben im Herbst 2015 die Leitung des Bamf übernommen. Wann ist Ihnen klargeworden, dass die Behörde ein Problem hat?

          Dietrich Creutzburg

          Wirtschaftskorrespondent in Berlin.

          Das war, bevor ich diese Aufgabe übernommen habe. Ich hatte damals den Auftrag von Bundeskanzleramt und Bundesinnenministerium, zusammen mit der Leitung des Bamf einen Statusbericht der aktuellen Lage zu liefern und dabei meine Kompetenz für Controlling einzubringen. Wir haben dann versucht, alle relevanten Daten transparent zu machen: Wie viele Flüchtlinge sind im Land, wie lange warten sie, bis der Asylantrag gestellt ist, wie lange dauert es bis zur Entscheidung? Wie viel Personal ist verfügbar, wie viele IT-Arbeitsplätze gibt es im Bamf? Nach einer Woche habe ich meinen Bericht an das Innenministerium gegeben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+