https://www.faz.net/-gqe-9gmv5

Hilfen für Europas Bauern : Milliarden Euro für nichts?

  • -Aktualisiert am

Ackern bei jedem Wetter: So unsicher die Erträge, so verlässlich stützen Europas Steuerzahler die Bauern. Bild: dpa

Der nächste EU-Haushalt sieht 265 Milliarden Euro Subventionen für Landwirte vor. Die hohe Belastung der Steuerzahler wird mit Klimaschutzargumenten gerechtfertigt. Einer Überprüfung hält dieses Argument bisher kaum stand.

          9 Min.

          Mehr als fünfzig Jahre nach der Einrichtung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) sind die Zahlungen an Europas Landwirte immer noch der dominierende Posten im Haushalt der Europäischen Union. In diesem Jahr entfallen auf die GAP mit 56 Milliarden Euro knapp 40 Prozent des Gesamtbudgets. Innerhalb des Agrarbudgets machen wiederum die Direktzahlungen an landwirtschaftliche Betriebe mit gut 40 Milliarden Euro den Löwenanteil aus.

          Die Europäische Kommission möchte diese Gewichtung vorsichtig korrigieren und hat für den nächsten EU-Finanzrahmen für die Jahre 2021 bis 2027 moderate Kürzungen vorgeschlagen. Auch für diesen Sieben-Jahres-Zeitraum plant die Kommission aber noch mit einem Volumen von 265 Milliarden Euro für die direkten Überweisungen an Landwirte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Will das Optimum aus seinem Wagen holen: Mercedes-Pilot Lewis Hamilton in Barcelona

          Formel-1-Rennstall verblüfft : Der Lenkrad-Trick von Mercedes

          Gerade erst sind die Testfahrten vor der neuen Saison in der Motorsport-Königsklasse gestartet – und schon kann Konkurrent Ferrari nur staunen: „Sie sind schneller“. Wie Mercedes bereits jetzt die Gegner in der Formel 1 beeindruckt.