https://www.faz.net/-gqe-791w0

„Drachme fünf Sterne“ : Eine Anti-Euro-Partei in Griechenland

Theodoros Katsanevas Bild: privat

Auch Griechenland bekommt eine neue Anti-Euro-Partei mit jeder Menge Ökonomen und Professoren als Mitglieder. Die Bewegung setzt sich dafür ein, dass die Südländer geschlossen den Euro verlassen.

          Theodoros Katsanevas, der an der London School of Economics studiert hat und heute als Wirtschaftsprofessor an der Universität Piräus lehrt, gehört zu den maßgeblichen Gründern. Die Bewegung heißt „Drachme fünf Sterne“. Sie setzt sich dafür ein, dass die Südländer geschlossen den Euro verlassen - am besten unter der Führung Italiens. Katsanevas beruft sich dabei ausdrücklich auf den deutschen Ökonomen Hans-Werner Sinn und seinen Vorschlag, Griechenland solle vorübergehend aus der Eurozone austreten.

          Christian Siedenbiedel

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Sinn sagte der Sonntagszeitung. auf Anfrage, es freue ihn, dass nach der Partei „Plan B“ nun schon die zweite Partei in Griechenland für den Austritt votiere: „Das ist die einzige Chance, die das Land hat, wieder auf die Beine zu kommen.“

          Dass die Griechen allerdings Italien gleich mitnehmen wollen, freue ihn weniger. „Wenn ich über Italien zu bestimmen hätte, würde ich die Austeritätspolitik wählen.“

          Weitere Themen

          Stillstand beim BVG Video-Seite öffnen

          Warnstreiks im Berufsverkehr : Stillstand beim BVG

          Wegen der laufenden Tarifverhandlungen kommt es zu Warnstreiks der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Die Menschen in der Hauptstadt mussten deswegen im morgendlichen Berufsverkehr auf U-Bahn, Straßenbahn und die meisten Busse verzichten.

          Topmeldungen

          Streit um Notstandserklärung : Donald Trumps taktischer Fehler

          Donald Trump missbraucht mit dem Notstand seine Macht – sagen seine Kritiker. In Wahrheit gehe es Amerikas Präsidenten um andere Dinge. Ob ihm die Verordnung wirklich nützt, ist zweifelhaft. Auch aufgrund einer bestimmten Aussage.
          Populärer Sport: Klettern in Hallen wird immer beliebter

          Alpenverein in der Grauzone : Das große Geschäft mit den Kletterhallen

          Klettern in Hallen wird in Deutschland immer beliebter. Doch der Deutsche Alpenverein nutzt die Gemeinnützigkeit aus und bringt Privatinvestoren gegen sich auf. Die finden: „Der DAV ist wie eine Krake.“ Was steckt dahinter?
          Keine Nachfrage: Airbus stellt den A380 ein.

          Zukunft der Luftfahrt : Warum der Airbus A380 scheiterte

          Das größte Passagierflugzeug der Welt wird eingestellt. Im FAZ.NET-Digitec-Podcast diskutieren wir, wie es dazu kam – und welche Fehleinschätzungen sich die Führung von Airbus leistete.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.