https://www.faz.net/-gqe-78fu7

Eurogruppen-Chef : Übersetzungsfehler in Dijsselbloems Lebenslauf

  • -Aktualisiert am

Eurogruppen-Chef Dijsselbloem im Gespräch mit Bundesfinanzminister Schäuble (l.) Bild: AFP

Der niederländische Finanzminister wird verdächtigt, bei der Darstellung seines Lebenslaufs gemogelt zu haben: In der englischen Fassung stand, er habe einen Master in BWL erlangt - tatsächlich ist er Agrarökonom.

          1 Min.

          Eine offenbar fehlerhafte englischsprachige Übersetzung hat den niederländischen Finanzminister und Vorsitzenden der Euro-Gruppe, Jeroen Dijsselbloem, dem Verdacht ausgesetzt, bei der Darstellung seines Lebenslaufes gemogelt zu haben. Ein im November den EU-Partnern vom Haager Finanzministerium zugestelltes Dokument enthielt den Hinweis, dass der sozialdemokratische Politiker im Jahr 1991 an der irischen Universität Cork den akademischen Grad eines Masters in Betriebswirtschaft erlangt habe.

          Tatsächlich hatte Dijsselbloem, wie dies im niederländischsprachigen Lebenslauf vermerkt ist, auf der Grünen Insel einen mehrmonatigen Studienaufenthalt als Teil seiner Doktorarbeit absolviert. Seinen Diplomabschluss als Agrarökonom hatte der Politiker an der landwirtschaftlichen Hochschule im niederländischen Wageningen erlangt.

          Als Dijsselbloem im Herbst 2012 Finanzminister wurde, hatte dies in den Niederlanden für manches Stirnrunzeln gesorgt. Der Politiker galt zwar als rechte Hand des sozialdemokratischen Spitzenmanns Diederik Samson, hatte sich zuvor aber vor allem als bildungs- und gesellschaftspolitischer Fachmann einen Namen gemacht. Das Haager Finanzministerium stellte inzwischen klar, dass der Übersetzungsfehler in der englischsprachigen Fassung des Lebenslaufs korrigiert worden sei.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vor der Bürgerschaftswahl : Warum Hamburg anders wählt

          Am Sonntag wählen die Hamburger eine neue Bürgerschaft. Was wünschen sie sich von der Politik für ihre Stadt? Ein Blick auf den Durchschnittshamburger gibt Antworten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.