https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-studie-jeder-fuenfte-deutsche-kann-nicht-ausreichend-lesen-11881804.html

EU-Studie : Jeder fünfte Deutsche kann nicht ausreichend lesen

  • Aktualisiert am

Nicht jeder in Deutschland kann ausreichend lesen und schreiben Bild: dpa

Zwanzig Prozent der Deutschen können nicht gut genug lesen und schreiben, um den Alltag zu bewältigen. Experten bezeichnen die hohe Prozentzahl als „Alarmsignal“. Die Leseschwäche hat wirtschaftliche Folgen.

          1 Min.

          Jeder fünfte Deutsche kann nach einer EU-Studie nicht ausreichend lesen und schreiben, um seinen Alltag zu bewältigen. Das hat eine am Donnerstag veröffentlichte Studie im Auftrag der EU-Kommission ergeben. Die Experten bezeichneten diese hohe Prozentzahl als „Alarmsignal“ angesichts der in Europa herrschenden Wirtschaftskrise. Nur gut ausgebildete Schulabsolventen könnten einen Job finden und zum Wachstum der Wirtschaft beitragen.

          Nach Berechnung der Experten zahlt sich die Unterstützung von Schülern direkt aus: Würde der Staat die Grundkompetenz von Schülern im Lesen, Schreiben, der Mathematik und den Naturwissenschaften besser fördern, könnte das Bruttoinlandsprodukt Europas um mehrere Billionen Euro steigen.

          Die Sachverständigen schlugen mehrere Konzepte vor, um Kinder wie Erwachsene zu fördern. Dazu gehören etwa mehr Lehrer, attraktivere Bibliotheken mit digitalen Medien, mehr Aufklärung über Analphabetismus und die Förderung von Kindern mit ausländischen Wurzeln. Nicht nur in den Schulen, sondern auch in der Familie, am Arbeitsplatz und in den Medien müsse das Thema diskutiert werden. Die 27 EU-Staaten haben sich im Schulsektor bereits konkrete Ziele gesetzt: So soll bis zum Jahr 2020 der Anteil leseschwacher 15-Jähriger von 20 auf 15 Prozent sinken.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          F.A.Z. exklusiv : So will die Ampel den Bundestag verkleinern

          736 Abgeordnete hat der Bundestag, 138 mehr als vorgesehen. Doch Überhangmandate verzerren den Wählerwillen, sagen die Obleute von SPD, FDP und Grünen. In diesem Gastbeitrag legen sie dar, wie die Ampel das Wahlrecht ändern will.
          Aufgegeben: Ukrainische Kämpfer tragen einen Verwundeten vom „Asowstal“-Gelände.

          „Asowstal“-Kämpfer : Die Helden der Ukraine in Moskaus Fängen

          Die Ukraine hofft auf den Austausch der Kämpfer vom „Asowstal“-Gelände. Doch Moskaus Propaganda hat offenbar andere Pläne – die Ideen reichen bis hin zu einem großen Prozess gegen die ukrainischen „Nazis“.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis