https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eu-behoerde-finanzminister-fuer-neue-instrumente-gegen-geldwaesche-16521222.html

EU-Behörde : Finanzminister für neue Instrumente gegen Geldwäsche

Die EU-Finanzminister mit dem Europäischen Parlament. Bild: dpa

Die Finanzminister fordern eine EU-Behörde, die mehr Kontrollkompetenzen im Kampf gegen Geldwäsche haben soll. Nun soll ein Gesetzentwurf ausgearbeitet werden.

          2 Min.

          Angesichts mehrerer Skandale in europäischen Banken wollen die EU-Finanzminister den Kampf gegen Geldwäsche auf neue Beine stellen. Nach einem Treffen am Donnerstag in Brüssel erklärten die Minister, die Kompetenzen für Verfolgung einschlägiger Gesetzesverstöße sollten am besten bei einer EU-Behörde gebündelt werden. Die EU-Kommission soll prüfen, wie dieses Ziel am besten erreicht werden kann, und dann einen Gesetzentwurf ausarbeiten.

          Werner Mussler
          Wirtschaftskorrespondent in Brüssel.

          Als eine Option gilt, der EU-Bankenaufsichtsbehörde Eba zusätzliche Zuständigkeiten zu geben. Im Raum steht aber auch die Forderung Deutschlands, Frankreichs, Italiens, Spaniens, der Niederlande und Lettlands, eine ganz neue Behörde zu gründen, die sich ausschließlich der Verfolgung von Geldwäsche widmet. So oder so müsse die EU-Behörde unabhängig agieren und direkte Eingriffsrechte haben, fordern die Minister. Sie solle nicht nur als Kontrolleurin der nationalen Aufsichtsbehörden agieren, sondern direkt einzelne Banken beaufsichtigen. Ferner sollen die rechtlichen Rahmenbedingungen weiter vereinheitlicht werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Für die Fettleber ist meist eine schlechte Ernährung verantwortlich. Ein bestimmter Zucker ist besonders schädlich.

          Bestimmte Zucker schaden : Leberkrank ohne Alkohol

          Fettlebererkrankungen sind auf dem Vormarsch – mit schrecklichen Folgen wie Krebs und Leberversagen. Betroffen sind auch schlanke Menschen, die keinen Tropfen anrühren. Denn mit Alkohol hat diese Form der Fettleber nichts zu tun.
          Die postkoloniale Bewegung wirft der Mediävistik einen romantisierten Blick auf das Mittelalter vor. Im Bild Karl Friedrich Schinkels „Mittelalterliche Stadt an einem Fluß“ von 1815

          Postkoloniale Bewegung : Wem gehört das Mittelalter?

          Postkolonialisten werfen der Mediävistik eine einseitig „weiße“ Perspektive auf das Mittelalter vor. Der Streit um eine abgelehnte Rezension gießt Öl ins Feuer der Debatte.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement