https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/erneuerbare-energien-ran-an-die-gewinne-der-krisenprofiteure-18304792.html

Erneuerbare Energien : Ran an die Gewinne der Krisenprofiteure!

Betreiber von Windkraftanlagen zählen zu den Profiteuren der hohen Strom- und Gaspreise. Bild: dpa

Die Anbieter von Wind- und Solarenergie verdienen derzeit am hohen Strompreis mit. Doch ihre Überschüsse könnten abgeschöpft werden, auch ohne die Energiewende abzuwürgen.

          5 Min.

          Das Wort klingt nicht nach mühevoll verdientem Entgelt, sondern nach Lottogewinn: „Zufallsgewinne“ nennen Bundeskanzler Olaf Scholz und seine Minister neuerdings die unverhofften hohen Profite, die einige Unternehmen im Energiemarkt einstreichen, weil durch den Ukrainekrieg Russlands die Preise von Erdgas, Strom und Öl nach oben geschossen sind.

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Da sind zum Beispiel die Anbieter von Wind- und Solarenergie: Für Strom werden im Großhandel in Deutschland derzeit rund 440 Euro je Megawattstunde bezahlt, das ist etwa dreieinhalbmal so viel wie vor einem Jahr. Denn der Strompreis wird von den Kraftwerken mit den höchsten Kosten bestimmt, die noch Strom verkaufen können, und das sind heute wegen der stark gestiegenen Erdgaspreise die Gaskraftwerke.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Toyotas Modelle und Visionen : Nichts ist unmöglich

          Toyota ist jetzt die Nummer zwei auf dem europäischen Markt und will viel bewegen. Sechs neue E-Autos sollen bis 2026 kommen. Und Toyotas Luxusmarke Lexus arbeitet ernsthaft an einem manuell zu bedienenden Schaltgetriebe fürs Elektroauto.
          „Helden Russlands“: Putin stößt mit Soldaten nach ihrer Auszeichnung am 08. Dezember 2022 im Kreml an.

          Russlands Ukrainekrieg : Prosit für Putin

          Moskaus Gerichte verurteilen einen Oppositionellen nach dem anderen. Und Russlands Präsident verleiht Auszeichnungen wie am Fließband. Weiterhin behauptet der Kreml, auf dem einzig richtigen Kurs zu sein.