https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eon-chef-leo-birnbaum-im-interview-ueber-den-atomausstieg-18224686.html
Bildbeschreibung einblenden

Eon-Chef im Interview : „Würden versuchen, den Weiterbetrieb des Kernkraftwerks zu ermöglichen“

Das Kernkraftwerk Isar 2 im August 2022. Bild: Picture Alliance

Eon-Chef Leo Birnbaum ist offen für eine Verschiebung des Atomausstiegs. Das Kraftwerk Isar 2 in Bayern könne ohne Sicherheitsbedenken länger betrieben werden.

          6 Min.

          Herr Birnbaum, es ist heiß in Deutschland. Wir treffen uns in Essen bei 32 Grad. Kümmern sich die Deutschen in der Sommerhitze zu wenig darum, wie sie im Winter Energie einsparen können?

          Marcus Theurer
          Redakteur in der Wirtschaft der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Wir sind heute als Gesellschaft bereits viel besser aufgestellt als noch im März. Aber natürlich sind in dieser Krise die Energiepreise auf einem historisch einzigartigen Niveau. Sparen wird schon im eigenen Interesse vieler Menschen erforderlich sein. Allerdings muss man realistischerweise sagen, dass Privatkunden im Sommer nur begrenzt Erdgas einsparen können, weil derzeit ja nicht geheizt wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.