https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/energieversorgung-in-deutschland-ist-ein-autarkes-leben-moeglich-18224337.html
Bildbeschreibung einblenden

Zukunft der Energieversorgung : Ist ein autarkes Leben möglich?

So sieht es aus, das autarke Dorf: Feldheim in Brandenburg Bild: Energiequelle GmbH

Möglichst unabhängig von Energielieferungen anderer sein: Das wollen derzeit viele. Doch nicht alles, was technisch möglich ist, ist auch sinnvoll. Ein Überblick darüber, was machbar ist.

  • -Aktualisiert am
          5 Min.

          Die Deutschen rüsten sich für den Winter. In Baumärkten sind elektrische Heizlüfter ausverkauft, Brennholz und Kohlebriketts sind ebenfalls kaum noch zu bekommen. Manch einer zieht selbst mit der Motorsäge in den Wald, um Nachschub für den heimischen Holzofen zu beschaffen. Auch Solaranlagen sind gefragt wie nie, die Wartezeiten auf Anlagen und Handwerker reichen bis weit ins nächste Jahr hinein.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Längst richten sich die Blicke der Menschen nicht mehr nur darauf, wie sich dieser Winter möglichst warm und kostengünstig überstehen lässt. Viele ahnen: Die Energiepreise werden noch lange Zeit hoch bleiben. Die Nachfrage nach Konzepten wächst, die auf einen hohen Eigenanteil in der Energieerzeugung setzen. Ein Überblick darüber, was machbar ist - im einzelnen Haus, im einzelnen Ort und im ganzen Land.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Reger Handel: Containerhafen St. Petersburg

          Folgen des Ukrainekriegs : Warum Russland nicht zusammenbricht

          Niemand weiß, wie hart die Wirtschaftssanktionen Russland treffen. Doch versucht das Land auf vielen Wegen, Blockaden zu unterlaufen. Die Türkei hilft dabei.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.
          Patricia Schlesinger bei einem Fototermin im Dezember 2020

          Abfindung für Schlesinger? : Schampus für alle und Boni satt

          Zur Amtsführung der zurückgetretenen RBB-Intendantin Patricia Schlesinger dringen weitere, pikante Details ans Licht. Die Frage ist, ob sie auch noch eine Abfindung erhält. Die ersten Köpfe rollen.