https://www.faz.net/-gqe-8ztrn

Kritik vom Umweltminister : Frankreich kommt nicht von der Kernkraft weg

  • Aktualisiert am

Das Atomkraftwerk Fessenheim am Rhein ist das älteste und effizienteste AKW Frankreichs, das noch am Netz ist. Bild: EPA

Frankreich will den Anteil von Atomstrom am Energie-Mix auf 50 Prozent senken. Doch laut Umweltminister Hulot ist seit der Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes 2015 kaum etwas passiert.

          Frankreichs Umweltminister Nicolas Hulot hat „realistische und erfüllbare Szenarien“ beim Rückbau der Atomkraft angemahnt. Es gebe bislang keine klare Strategie, wie ein Anteil von 50 Prozent Atomstrom am Energie-Mix erreicht werden könne, sagte der frühere Öko-Aktivist der Zeitung „Ouest-France“. Seit der Verabschiedung des entsprechenden Gesetzes 2015 sei kaum etwas unternommen worden. Besonders auf sozialer und wirtschaftlicher Ebene müsse nun ein Plan zum weiteren Vorgehen aufgestellt werden. „Atomkraftwerke können nicht geschlossen werden, ohne die Realität der betroffenen Arbeitsplätze zu berücksichtigen“, sagte Hulot dem Blatt.

          Frankreich gewinnt gegenwärtig mehr als 75 Prozent seines Stroms aus Atomkraft. Hulot hatte am Montag erklärt, möglicherweise müssten bis zu 17 der 58 Kernkraftwerke des staatlichen Versorgers EDF geschlossen werden. Am Sonntag sagte er dazu, dieser Schritt wäre im Falle einer konsequenten Umsetzung des Gesetzes von 2015 notwendig. Experten allerdings fragen, wie die Stromversorgung ohne die 17 AKWs sichergestellt werden könne.

          Weitere Themen

          60 Satelliten auf einmal ins All Video-Seite öffnen

          Internet 2.0 von SpaceX : 60 Satelliten auf einmal ins All

          Die erdnahen Trabanten stellen die erste Stufe eines geplanten Netzwerks des Internetdiensts Starlink dar, das Hochgeschwindigkeits-Internet für zahlende Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung stellen soll. Starlink ist ein Projekt des Unternehmers Elon Musk.

          Topmeldungen

          Den Pokal in die Höhe: Die Spieler des FC Bayern bejubeln in Berlin den Sieg im Endspiel gegen RB Leipzig.

          Bayern-Sieg im DFB-Pokal : Geballte Münchner Klasse

          Nach dem Meistertitel in der Fußball-Bundesliga sichert sich der FC Bayern München nun das Double. Das Team von Trainer Kovac setzt sich im Pokalfinale gegen RB Leipzig durch. Lewandowski stellt einen beeindruckenden Rekord auf.
          Regisseur Bong Joon-ho hat mit seinem gesellschaftskritischen Thriller die erste Goldene Palme für Südkorea geholt.

          Blog | Filmfestival : Hochverdienter Gewinner

          Mit „Parasite“ siegt in Cannes ein gesellschaftskritisches Drama mit teils schwarzem Humor aus Südkorea. Zwei Entscheidungen der Jury überraschen allerdings.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.